Wie gesund ist Müsli?

Wer gesund in den Tag starten möchte, sollte zum Frühstück Müsli essen. Diese Botschaft predigen Ernährungsinstitute und natürlich Müslihersteller schon seit langem. Doch wie gesund ist Müsli eigentlich wirklich?

Müsli in der Zucker- und Fettfalle

Fertige Müsli-Mischungen enthalten häufig große Mengen an Zucker und Fett. 100 Gramm Müsli enthält durchschnittlich soviel Zucker wie 4 Stück Würfelzucker (ca. 13 Gramm) und ungefähr ebensoviel Fett! Und das ist nur das reine Trockenprodukt – hinzu kommt noch Fett und / oder Zucker aus Milch, Joghurt oder Fruchtsaft, die wir übers Müsli gießen. Fertiges Müsli aus der Packung ist also alles andere als eine leichte, figurfreundliche Mahlzeit, sondern entpuppt sich häufig als eine wahre Kalorienbombe! Viele Müslimischungen enthalten auch so viel Schokolade, dass sie eher als Süßigkeiten durchgehen denn als gesundes Frühstück.

Gesundes Müsli

Wer auf sein Morgenmüsli nicht verzichten will, ist mit einem selbst gemischten Müsli gut beraten. Ein paar Löffel Vollkornflocken, ein paar gehackte Nüsse, Samen und Kerne und dazu frische kleingeschnittene Früchte. Ein solches Müsli enthält keinen unnötigen Zuckerzusatz, dafür aber umso mehr Geschmack und Vitamine! Wer es morgens sehr eilig hat, kann die trockenen Zutaten (Flocken, Nüsse, Kerne) schon am Abend herrichten. Morgens dann nur noch schnell etwas Obst schnippeln und fertig ist das frische Müsli!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>