Abnehmen und Ernährung
gesund Abnehmen durch richtige Ernährung – persönliche Erfahrungen

Warum frieren manche Menschen während einer Diät?

25 Sep

Autor: Enigma - Kategorie: Abnehmen ohne Hungern, Abnehmen Tipps, Diät-Tipps, Diätirrtümer und Diätmythen, Gesund abnehmen, richtige Ernährung

Kaum macht man eine Diät, würde man am liebsten sogar bei der ärgsten Sommerhitze mit Pullover herumlaufen. Frieren ist eine weit verbreitete Begleiterscheinung von Diäten. Warum ist das so und was kann man dagegen tun?

Frieren – wenn der Körper auf Sparflamme läuft

Frieren während einer Diät ist ein ziemlich sicheres Zeichen dafür, dass der Körper auf Sparflamme läuft. Wenn man weniger isst als gewohnt, werden zum Energiesparen diverse Körperfunktionen verlangsamt oder herabgesetzt. Das ist eine völlig normale Reaktion unseres Körpers, die in Notzeiten das Überleben eines Menschen sichert. Während einer Diät zu frieren, sollte also nicht auf die leichte Schulter genommen werden. Es kann gut sein, dass man anfangs ein paar Tage lang friert oder sich auch generell unwohl fühlt, bis man sich an die veränderte Ernährungsweise gewöhnt hat. Sollte das Frieren aber länger anhalten, sollte man durchaus ernsthaft erwägen, die Kalorienzufuhr etwas zu erhöhen. Den Körper in einen Mangelzustand zu versetzen, in dem er gezwungen wird, die Körpertemperatur herabzusetzen um Energie zu sparen, ist nicht zielführend und kann letztendlich den unerwünschten Jojo-Effekt nach sich ziehen.

Mit regelmäßiger Bewegung die Fettverbrennung anregen

Im Fall einer Diät wollen wir ja absolut nicht, dass unsere Körperfunktionen herabgesetzt werden und Energie eingespart wird. Stattdessen wollen wir mehr Energie verbrennen als wir zuführen. Dazu ist es mitunter nötig, dem Körper ein wenig auf die Sprünge zu helfen. Genug Energiereserven haben wir ja, sie lagern in Form von Fettpolstern an Bauch, Hüften, Winkerarmen, schwabbeligen Oberschenkeln oder wo auch immer. Diese Fettreserven anzuzapfen und zu verbrennen, würde mehr als genug Energie bringen, um uns auch während der Diät warm zu halten. Wenn es mit einer Umstellung der Ernährungsgewohnheiten nicht getan ist, kann Sport eine große Hilfe sein. Regelmäßige Bewegung regt den Stoffwechsel an und lässt Muskeln wachsen, die wiederum der einzige Ort im Körper sind, wo Fett verbrannt wird. Wenn man während einer Diät friert und einem ständig kalt ist, ist es daher eine Überlegung wert, regelmäßige (idealerweise tägliche) Bewegung aufs Programm zu setzen.

Sofortmaßnahmen gegen Frieren beim Abnehmen

Als Sofortmaßnahme gegen das unangenehme Frieren empfiehlt sich, warme Getränke (Tee) zu sich zu nehmen, warme Suppe zu essen, und darauf zu achten dass besonders die Füße warm gehalten werden (Hausschuhe, dicke Socken / Strümpfe). Scharfe Gewürze sind ebenfalls hilfreich. Man kann auch versuchen, dem Körper regelmäßig „Brennmaterial“ zu liefern, indem man lieber mehrere kleine Portionen über den Tag verteilt zu sich nimmt, statt wenige große Mahlzeiten zu essen. Hält das Frieren über einen längeren Zeitraum an, sollte das Ernährungs- und Bewegungsprogramm aber unbedingt neu durchdacht werden.

Stichwörter

Abnehmen Abnehmen mit Genuss Abnehmen und Genießen AIQUM dauerhaft abnehmen Diät Energiebilanz Entlastungstag erfolgreich abnehmen Ernährung Ernährungsplan Ernährungsumstellung FDM fettarme Ernährung fettarm kochen Flexible Diätmethode Frühstück Frustfressen Gemüse gesund Gesund abnehmen gesunde Ernährung gesund essen gesund geniessen Heißhunger Hunger kalorienarm Kräuter Kräuterküche Kristallwasser negative Energiebilanz Obst Regelmäßige Mahlzeiten regelmäßig essen richtige Ernährung Rohkost Süßhunger Salat Schokolade Sport Stoffwechsel Stoffwechsel anregen trinken Trostessen Vitamine

Ähnliche Beiträge

  • Leider keine ähnlichen Beiträge gefunden.

Trackback Uri kopieren

http://www.abnehmen-und-ernaehrung.de/gesund-abnehmen/warum-frieren-manche-menschen-waehrend-einer-diaet.html/trackback

Kommentare

Sie finden hier 3 Kommentare zu “Warum frieren manche Menschen während einer Diät?”

  1. paul meinte am 7. Mai 2015 - 11:28 Uhr

    Klingt logisch. Ich friere aber erst richtig seitdem ich täglich mit dem Rad zur Arbeit fahre. Beim radeln schwitze ich noch, aber nach der Dusche brauche ich meine Fleecejacke.

    ID 22891

  2. Max meinte am 8. Dezember 2015 - 11:31 Uhr

    Wenn man während einer Diät friert, dann ist das normal, weil man nicht genug Nährstoffe zur sich nimmt, die für die Wärmeproduktion zuständig sind.

    Das sind die Kohlenhydrate und Fette, genau das auf was man wehränd einer Diät verzichtet.

    Dabei hilft nur Warm anziehen!

    ID 22909

  3. Sunrose meinte am 26. Februar 2016 - 18:12 Uhr

    Dass der Körper während des Abnehmens auf Sparflamme schaltet ist sowieso nicht besonders günstig. Daher halte ich den Tipp mit der Bewegung für sehr wichtig, vor allem ordentliche Betätigung der Muskeln. Und nie eine Diät, die zu stark Kohlenhydrate reduziert, sondern wenn dann nur solche mit niedrigem glykämischen Index weglassen. Genauso sollten wertvolle Fette auf dem Speiseplan stehen, sie sind absolut nötig und auch sinnvoll!

    ID 22946

Ihr Kommentar

Alle Felder mit Sternchen (*) sind Pflichtfelder. Ihre E-Mail wird nicht veröffentlicht.

[ Alternative für E-Mail: @ = + ]

Feedback für diesen Artikel




top