Mehr Kohlenhydrate im Winter?

Ich habe kürzlich beschlossen dass ich fürs erste eine Abnehmpause einlege. Ich mag einfach nicht mehr. Zu viel Druck, zu viel Zwang, ich verfiel in Extreme die ich von früher her kenne und wo mir dann einfach klargeworden ist, dass ich dringend die Bremse ziehen muss bevor die Falle der Extremdiäten mit vorprogrammiertem Jojo-Effekt wieder über mir zuschnappt.

Ich habe also beschlossen, alles etwas lockerer anzugehen und zu schauen wie mein Körper darauf reagiert. So habe ich die letzten paar Tage über einiges mehr an Kohlenhydraten gegessen. Immer noch deutlich weniger als der deutsche Durchschnittsbürger, aber eben doch mehr als ich vorher gegessen habe. Das erste was mir auffällt: Ich friere weniger! Die Waage sieht meine neue Ernährungsweise sehr gelassen, bis jetzt alles im Rahmen und keine Zunahme.

Ich schließe daraus dass ich in der kalten Jahreszeit vielleicht ewas mehr Brennstoff benötige. Ich bin nach wie vor überzeugter Low Carbler, aber gehe die Sache jetzt etwas moderater an. Immerhin hab ich ja den Großteil meiner Abnahme schon geschafft und hab jetzt eigentlich keine Eile und keinen großen Druck mehr, mich des restlichen Übergewichts zu entledigen. Wichtiger ist jetzt vielleicht fürs erste wirklich mal, dass ich einen Weg auslote wie ich mein Ernährungskonzept wirklich dauerhaft umsetzen kann, und genau das tue ich gerade. Indem ich alles etwas lockerer angehe und schaue was dann passiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>