Keine Angst vor Eis

Ein Sommer ohne Eis? Undenkbar. Doch wie ist das mit der gefrorenen Köstlichkeit, wenn man auf die schlanke Linie achten muss oder möchte? Keine Angst, auf Eis muss man trotzdem nicht verzichten.

Gibt es kalorienarmes Eis?

Bei Speiseeis gibt es durchaus gravierende Unterschiede, was die Kalorien betrifft. Besonders kalorienhaltig sind Milch- bzw. Sahneeis und Eiscreme. Mit rund 190 Kalorien pro Portion (75g) ist hier zu rechnen, da dieses Eis viel Fett enthält. Wer auf Fett und Kalorien verzichten will, greift lieber zu Wasser- und Fruchteis. Es enthält keine Sahne oder Milch und ist daher fettfrei. Dafür enthält es mitunter viel Zucker, welcher jedoch auch im Sahneeis enthalten ist. Auf jeden Fall kann man mit Fruchteis und Wassereis Kalorien sparen, denn es wartet nur mit ca. 100 Kalorien pro 75g-Portion auf. Also ungefähr halb so viel Kalorien wie Eiscreme auf Milch- bzw. Sahnebasis. Zudem ist Wassereis und Fruchteis auch viel erfrischender.

Eis selbstgemacht

Eis kann man auch selbst herstellen. Der große Vorteil ist, dass man bei der Eigenproduktion von Eis die Zutaten und Kalorien komplett im Blick hat. Eine sehr einfache Methode, Eis selbst herzustellen, besteht darin, Fruchtsaft einzufrieren. Man kann ihn auch verdünnen und somit ein wirklich kalorienarmes Eis herstellen. Ein paar kleingeschnittene Früchte mit in die Form geben, und schon hat man sogar noch ein paar Vitamine mit dabei!

Bewusster Genuss statt Verzicht

Ganz ehrlich: Meine absoluten Lieblingseissorten sind Schokolade, Nougat und Haselnuss. Also die echten Kalorienbomben unter den Eissorten. Am allerliebsten in Form eines Eisbechers mit Schlagsahne dazu. Und ich gönne mir sowas auch ab und zu, dann aber sehr bewusst und mit Genuss. Abnehmen und Ernährungsumstellung bedeutet auch zu lernen, wie man Lieblingsgerichte, die auch mal nicht so figurfreundlich sind, ab und zu in den Alltag einbauen kann. Man legt dann einfach eine Extrarunde Sport ein, oder spart die Kalorien an anderer Stelle wieder ein. Abnehmen soll kein lebenslanger Verzicht sein, das hält sowieso kein Mensch durch. Stattdessen sollte eine bewusste, langfristige Ernährungsumstellung das Ziel sein, bei der man ohne schlechtes Gewissen und ohne Reue auch mal die eine oder andere Kalorienbombe genießen darf!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>