Abnehmen und Ernährung
gesund Abnehmen durch richtige Ernährung – persönliche Erfahrungen

Heißhunger auf Süßes, was tun?

07 Sep

Autor: Enigma - Kategorie: Abnehmen Tipps, Der Innere Schweinhund, Diät-Tipps, Gesund abnehmen, richtige Ernährung

Den Heißhunger auf Süßes kennen viele von uns. Plötzlich überfällt einen die Gier nach einer Tafel Schokolade mit einer Heftigkeit, der man kaum widerstehen kann. Was sind die Ursachen für Heißhunger auf Süßes und kann man etwas dagegen tun?

1. Regelmäßige Mahlzeiten

Unregelmäßige Mahlzeiten begünstigen Heißhunger. Sich mehrmals am Tag richtig satt zu essen, ist eindeutig besser als immer wieder zwischendurch hastig etwas hinunterzuschlingen, permanent seinen Appetit mit irgendwelchen Kleinigkeiten zu stillen oder durch lange Esspausen so großen Hunger heraufzubeschwören, dass man sich dann auf einen Sitz den halben Kühlschrankinhalt einverleibt oder eine Bäckerei plündert. Regelmäßig zu essen, hält den Blutzuckerspiegel konstant und beugt daher Heißhunger vor.

2. Bewusst essen

Wir erledigen heute vieles nebenbei. Leider auch das Essen. Gegessen wird neben der Arbeit, neben dem Fernsehen, neben dem Lesen. Essen zu einer Nebenbeschäftigung zu machen, kann aber ganz fatale Folgen haben. Das Essen wird gar nicht bewusst wahrgenommen, man „verpasst“ das Essen regelrecht. Das kann dazu führen, dass man sich gar nicht richtig satt fühlt, obwohl man gegessen hat.

3. Zucker und Weißmehl machen Lust auf mehr

Wer häufig Produkte mit viel Zucker und / oder Weißmehl konsumiert, riskiert definitiv eine Heißhungerattacke nach der anderen. Diese Produkte sorgen zwar für schnelle Energie, weil sie den Blutzuckerspiegel rasch anheben. Aber die Sättigung hält nicht lange an und der Blutzuckerspiegel fällt rapide ab. Daher bekommt man schnell wieder Heißhunger auf Süßes.

4. Eiweiß macht satt

Viele Ernährungsexperten sind sich heute einig: Eiweiß macht satt. Wer sich eiweißreich ernährt, fühlt sich länger satt und zufrieden. Manche Sättigungshormone werden überhaupt erst durch Eiweiß stimuliert. Man sollte daher zu jeder Mahlzeit Eiweiß essen.

5. Wenn die Seele schreit

Heißhunger hat nicht immer nur körperliche Ursachen. Oft kann auch ein seelischer Konflikt, ein unerfülltes Bedürfnis, Leistungsdruck oder Stressabbau dahinterstecken. Wer immer wieder von Heißhungerattacken geplagt wird, tut gut daran, einmal in sich hineinzuhorchen und herauszufinden, ob er sich vielleicht über etwas hinwegtrösten will. Bedürfnisse wahrzunehmen, konkret zu formulieren und gegebenenfalls auch einzufordern, schafft hier viel dauerhaftere Befriedigung als ein großes Stück Kuchen! Mit dem 6wöchigen Verhaltensseminar auf Aiqum in Verbindung mit einem persönlichen Abnehmtagebuch kann man so mancher Ursache für Heißhungerattacken auf den Grund gehen.

Stichwörter

Abnehmen Abnehmen mit Genuss Abnehmen und Genießen AIQUM dauerhaft abnehmen Diät Energiebilanz Entlastungstag erfolgreich abnehmen Ernährung Ernährungsplan Ernährungsumstellung FDM fettarme Ernährung fettarm kochen Flexible Diätmethode Frühstück Frustfressen Gemüse gesund Gesund abnehmen gesunde Ernährung gesund essen gesund geniessen Heißhunger Hunger kalorienarm Kräuter Kräuterküche Kristallwasser negative Energiebilanz Obst Regelmäßige Mahlzeiten regelmäßig essen richtige Ernährung Rohkost Süßhunger Salat Schokolade Sport Stoffwechsel Stoffwechsel anregen trinken Trostessen Vitamine

Ähnliche Beiträge

  • Leider keine ähnlichen Beiträge gefunden.

Trackback Uri kopieren

http://www.abnehmen-und-ernaehrung.de/gesund-abnehmen/heishunger-auf-suses-was-tun.html/trackback

Ihr Kommentar

Alle Felder mit Sternchen (*) sind Pflichtfelder. Ihre E-Mail wird nicht veröffentlicht.

[ Alternative für E-Mail: @ = + ]

Feedback für diesen Artikel




top