Fettsparend und kaloriensparend kochen

Heute habe ich zum ersten Mal drübergetraut, Frikadellen im Backrohr zuzubereiten. Ich hab mir sagen lassen dass das ganz gut funktioniert, konnte es mir aber nicht so richtig vorstellen. Da ich nun aber sogar in einem Kochbuch den Tipp gelesen habe, Frikadellen im Rohr zu garen, dachte ich mir: Versuch macht klug!

Die Angabe im Kochbuch war 30 Minuten Backzeit bei 180 Grad. Nun ja. Entweder waren meine Frikadellen viel zu groß (ich fand sie eher klein bis mittelgroß) oder die Angabe ist etwas zu optimistisch ausgelegt oder mein Backrohr tickt einfach anders! Ich habe die Backzeit auf 45 Minuten erhöht. Danach waren die Frikadellen rundherum schön gleichmäßig braun und innen auch gut durchgegart.

Geschmeckt haben sie super! Saftig und gut. Außen waren sie allerdings weniger knusprig als wenn man sie in der Pfanne brät. Hat aber eigentich niemanden gestört.

Vorteil: Man spart Kalorien und Fett, die Nobilin Abnehmprodukte können dies unterstützen. Außerdem stinkt die Küche nicht so extrem wie bei herkömmlicher Zubereitung in der Pfanne. Und man kann eine große Menge Frikadellen gleichzeitig zubereiten, man hat keine Fettspritzer in der Küche und es ist einfach alles in allem weniger Aufwand.

Ich werde das nächstes Mal auch wieder so machen! Zubereitung erfolgt ganz normal, die rohen Frikadellen hab ich dann auf ein leicht befettetes Backblech getan, auf der Oberseite noch mit ein paar Tropfen Öl bestrichen, ab ins Rohr und zwischendurch ab und zu gewendet. Das Resultat hat mich überzeugt, dem Rest der Truppe hat’s auch geschmeckt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>