Zeit zum Essen nehmen und geniessen

Früher habe ich sehr oft eben im Laufen und zwischendrin etwas gegessen. Schnell ein Brot auf die Hand, oder ein Stück Pizza. Eben was so rumflog. Seit einigen Monaten esse ich jede Mahlzeit am Tisch, nett angerichtet und mit Ruhe. Das heißt: Ohne nebenbei E-mails zu beantworten! Ohne schnell noch was zu notieren! Ohne Lesen und ohne Telefonieren. Da ich die meiste Zeit meines Erwachsenen Lebens so gegessen habe, war es sehr schwer mir dies abzugewöhnen. In Ruhe, nur auf die Mahlzeit konzentriert essen gab es nur wenn ich essen ging oder wenn Besuch da war. Sonst wurde Essen immer mit Arbeiten verbunden. Wie ich begann mir mein Essen, also auch die Snacks, anzurichten und mich gemütlich (manchmal so gar mit einer Kerze) hinzusetzen um mein Mahl einzunehmen, kam es mir total komisch vor. Zumal ich mich auch noch zwang langsam zu essen, bewusst zu kauen und wahr zunehmen wie sich die Geschmacksvielfalt der einzelnen Lebensmittel verändert. Das gefiel mir nun wieder, da ich gerne alles recht genau ergründe. Und was habe ich in dieser Richtung früher alles versäumt. Booah, dass ist gewaltig wie sich der Geschmack eines Apfels verändern beim Kauen. Oder eines Brotes.Heute geniesse ich meine Mahlzeiten sehr. Sicher bin ich manchmal noch versucht in alte Verhaltensmuster zurück zu fallen, meistens wenn ich alleine esse. Aber dann überwinde ich mich doch und mache es mir gemütlich. Esse langsam und konzentriert und geniesse. Auf diese Weise essen hat wirklich einige Vorteile und einer davon ist für Menschen die abnehmen nicht zu unterschätzen, mensch braucht weniger zu essen um satt zu sein.Wenn wir Hunger haben sinkt unser Blutzuckerspiegel und wenn wir nun etwas Essen braucht es ca. 20 min bis der Blutzucker wieder so angestiegen ist, dass ein Sättigungsgefühl da ist. Es lohnt sich also in jedem Fall den Mahlzeiten eine angemessene Zeit zu geben.  Früher habe ich oft viel zuviel gegessen, weil ich einfach weitergemacht habe bis ich „satt“ war. Dann war ich an große Portionen gewöhnt und meinte ich bräuchte soviel um wirklich klar zu kommen. Heute weiß ich, dass ich mir durch das schnelle Essen zwischendrin mein Bewusstsein für den Punkt an dem ich satt war ruiniert habe. 

KA-Rit

About Karin

Ich bin 50 Jahre alt, verheiratet, Beruf: Hexe und Künstlerin was beides zusammengehört. Seit Februar 07 bin ich bei AIQUM um mein Übergewicht endgültig weg zu kriegen und habe in dieser Zeit 16 kg abgenommen, so um und bei. :-)
PS: Nach einem Jahr Pause bin ich wieder voll in das Programm eingestiegen seit dem 13.11.2009

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>