Wochenbilanz KW 16: -1,9kg

Die 3 Salzburg-Kilos sind fast wieder weg, was mich sehr freut. Momentan muss ich trotzdem sehr an mich halten, weil ich zur Zeit auf allen Fronten mit diversen Problemen kämpfen muss und feststelle, dass ich wieder in alte Muster verfalle, indem ich Probleme durch Essen zu kompensieren versuche. Völlig klar dass das nicht funktioniert und ich arbeite hart daran, mich nicht unterkriegen zu lassen! Frustessen ist NICHT die Lösung! So bin ich also sehr erfreut, dass ich trotz der derzeit nicht so wirklich rosigen Situation ein Minus von fast 2 Kilo in dieser Woche geschafft habe.

Für diese Woche ist geplant, sehr bewusst zu essen. Anfälle von Heißhunger, Frustkompensation etc. sofort bei deren Auftreten analysieren und mir bewusst machen, dass Essen definitiv nicht die Lösung ist. Dazu ist es nötig, andere Kompensationsmechanismen zu finden und Strategien zu entwickeln, wie man Probleme auf andere Art lösen kann. Das Dicksein ist – das ist mir durch meine Abnahme sehr deutlich bewusst geworden – ja auch ein Schutzmechanismus, der einen unverletzlich, gefühllos und unantastbar machen soll. Um sich nicht mehr in diesen Schutzpanzer zurückzuziehen, muss man lernen mit Problemen und Frust anders umzugehen. Darüber zu reden, durchaus auch mal seinem Ärger Luft zu machen, Dinge auszusprechen die man sonst im wahrsten Sinne des Wortes in sich hineingefressen hat. Daran gilt es also derzeit wieder vermehrt zu arbeiten, und so werde ich auch mein Essverhalten wieder besser beherrschen können!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>