Wer sich zu dick fühlt, wird dick

Sich zu dick zu fühlen, kann zu Übergewicht führen. Zu diesem Ergebnis kommt eine norwegische Studie an rund 1.200 Jugendlichen, die über einen Zeitraum von 11 Jahren beobachtet wurden. Drei Viertel der Mädchen, die sich trotz Normalgewicht zu dick fanden, waren als Erwachsene tatsächlich übergewichtig.

Die Gründe dafür sind laut dem Forscherteam vielfältig. Der Hauptgrund liegt wohl darin – und als Betroffene stimme ich dem absolut zu – dass Teenager, die sich zu dick finden, oft schon sehr früh mit Diäten beginnen. Häufig werden Mahlzeiten einfach ausgelassen oder es kursieren im Freundeskreis irgendwelche dubiosen Diätmethoden, die dann sofort ausprobiert werden. So verliert man schon in jungen Jahren den Bezug zu normaler Ernährung und katapultiert sich schon sehr früh in die Diätfalle hinein.

Ansetzen müsste man bei der falschen Selbstwahrnehmung. Durch Zeitschriften und Fernsehen wird ein trügerisches Bild vom perfekten Körper vermittelt. Jugendliche (speziell Mädchen) sind dafür noch weit anfälliger als Erwachsene, und empfinden ihren völlig normalen Körper im Vergleich zu Models dann häufig als zu dick. Eine wichtige Waffe im Kampf gegen eine falsche Selbstwahrnehmung ist, das Selbstbewusstsein aufzubauen. Hier sind besonders die Eltern gefordert. Auch sportliche Aktivitäten können eine gesunde Selbstwahrnehmung fördern, da sie sich gut auf den Bezug zum eigenen Körper auswirken und ein positives Körpergefühl bewirken können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>