Viel Bewegung, wenig Hunger!

Bei mir gibt es eindeutig einen Zusammenhang zwischen Ernährung und Bewegung, und auch von vielen anderen Menschen ist mir dieses Phänomen bekannt. Je mehr Bewegung ich habe, desto weniger Hunger verspüre ich.

So war ich am Wochenende sehr aktiv im Garten. Habe viel herumgewerkelt, gegraben, getragen, geschaufelt, geharkt, gesäubert. Kellerstiegen rauf, Kellerstiegen runter. Gartenschlauch und Werkzeug rauftragen, Beete umgraben, Boden harken und was weiß ich was noch alles. Und ich hatte null Hunger! Aber nicht nur bei der Gartenarbeit merke ich das, sondern auch sonst. Wenn ich nicht täglich meine Laufrunde drehe, habe ich definitiv mehr Hunger. Oder vielleicht ist es gar nicht wirklich Hunger, sondern eher Appetit. Ich weiß gar nicht so genau. Auf jeden Fall neige ich dazu, mehr zu essen, wenn ich nicht genug Bewegung abkriege.

Darum freue ich mich, dass es nun endlich wirklich Frühling ist. Denn da zieht es mich wieder hinaus. Radfahren, Spaziergänge, Spielplatzbeuche mit meinem Kind, Herumwerken in Haus und Garten. Die vermehrte Bewegung tut mir in zweifacher Hinsicht gut, denn einerseits läuft meine Ernährung viel besser wenn ich mich viel bewege. Und zweitens verbrennt die zusätzliche Bewegung ja auch noch Kalorien. Den positiven Effekt habe ich nun schon auf der Waage feststellen können, und ich hoffe doch, dass mein Gewand bald wieder etwas lockerer sitzen wird!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>