ungewohnte Frühstücksideen

Mit meinem Physiotherapeuten streite ich mich gerne über Ernährung beim Abnehmen herum. So verweise ich immer auf die FDM und dass ich eigentlich keine anderen Ernährungsregeln befolgen möchte, außer der Energiebilanz. Das war ja gerade das Gute, dass ich mich um nichtes anderes als um die Energiebilanz zu kümmern brauchte. Das hat mir erst mal den ganzen Wust an falschen und vielleicht auch richtigen aber für mich überflüssigen Informationen aus dem Kopf geholt. Ich denke wenn ich auf das eine oder auf das andere geachtet hätte, hätte ich vielleicht etwas schneller und vielleicht auch sogar etwas gesünder abnehmen können. Aber geht es darum? Ich habe alle Zeit der Welt und ich will dass das Abnehmen in meinen Alltag passt und nicht über Gebühr viel Raum einnimmt.

Man muß schon genug tun um seine Lebensweise zu überdenken und um herauszufinden wie man sie am besten in die gesündere Richtung bringt, da brauche ich nicht auch noch strenge Ernährungspläne die zu beachten sind.

Na gut aber einiges von dem was der mir erzählt hat, habe ich mir doch gemerkt und dachte mir dass es ja nichts schadet das mal auszuprobieren. Das eine war dass er gehört hätte dass unser konventionelles Frühstück gar nicht so gesund wäre und man besser zum Beispiel Kartoffeln und Quark essen könnte. Warum ist mir nicht so ganz ersichtlich, aber ich bin ja experimentierfreudig und habe vor demnächst mal etwas auszuprobieren. Schaden wird es sicher nicht, also kann ich mal testen wie es mir geht.

Mein Mann ist ein Frühstücksmuffel, er isst wirklich am liebsten nur etwas Obst am Morgen. Damit ist er nicht leistungsfähig, das ist einfach nicht genug. Die Kartoffeln reizen ihn nun nicht so sehr, aber andere Frühstücksvorschläge schon. Ein süßer Hirsebrei an kalten Morgenden, das könnte er sich vorstellen. Oder ein asiatisches Frühstück mit einer mild gewürzten Reismisosuppe. Wir werden das mal antesten, diese Gerichter erst mal tagsüber kochen und probieren und dann eben auch mal zum Früstück. Gerade für meinen Mann könnte das die Lösung sein, denn Brot würde ihm immer in Hals stecken bleiben und ein Müsli würde ihm schlecht bekommen. Da wäre dann eine milde gekochte Mahlzeit genau das Richtige. Anstelle des kalten Orangensafts eben mal eine milde Reissuppe die man auch trinken kann, das ist es wirklich wert mal ausprobiert zu werden. Und ich mache mich mal an die Pellkartoffeln mit Quark, mal sehen wie mir das bekommen wird. Ich esse sowieso schon so viel Brot und Brot hat viele viele Kalorien. Da bin ich froh die eine oder andere Brotmahlzeit ersetzen zu können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>