Proviant für einen anstrengenden Tag: Teil 2

Mein Proviant, den ich am Samstag mit hatte, war geradezu ideal für so einen Tag. In den Pausen saßen wir draußen an Holztischen in der Sonne und konnten in Ruhe essen.

Diese Ruhe werden wir aber am 1. Mai vorausichtlich nicht haben. Wir hoffen zwar alle dass das Verbot bestehen bleibt und wir schnell zum Feiern kommen, aber da man mit allem rechnen muß, muß auch der Proviant entsprechend geplant sein.

Es müssen Dinge sein die leicht mitzunehmen sind. Das Wasser ist schon schwer genug.  Da man wohl wenig Zeit und Ruhe zum essen hat, muß man es schnell und in kleinen Häppchen, notfalls auch im Gehen essen können. Vollkornbrot scheidet also aus, es dauert zu lange es immer wieder auszuwickeln und ein paar Häppchen abzubeißen. Riegel sind wirklich die beste Lösung, sie geben auch schnell Kraft und Energie. Kleingeschnittenes Obst und Gemüse in einer Dose werde ich diesmal auch nicht mitnehmen, es nimmt zu viel Platz ein im Gepäck. Riegel die schnell Kraft geben und schnell zu essen sind, sind wirklich am besten.  Man kann sie immer zwischendurch essen und vermeidet so dass Hunger aufkommt. Praktisch ist auch, dass man so eine gute Kontrolle über die Kalorienzahl hat, die man den Tag über gegessen hat.

Wichtig ist es vor allem, dass man leistungsfähig bleibt und niemals Hunger hat. Genau so fatal wäre eine schwere Mahlzeit, die müde macht, weil man erst mal mit dem Verdauen und Aufschlüsseln beschäftigt ist.

Wenn alles gut gelaufen ist, wir unser Ziel erreicht haben, ist es Zeit zum Feiern und dann kann man sich immer noch was Leckeres von einem der vielen Stände gönnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>