Obst und Gemüse: Bitte mit Schale!

Fünf Portionen Gemüse und Obst sollte man täglich zu sich nehmen, wenn man auf gesunde Ernährung achten möchte. Kann natürlich gerne auch mehr sein, besonders vom Gemüse! Um den gesundheitlichen Nutzen voll auszukosten, sollte man die Schale unbedingt dranlassen.

Der Großteil der Vitamine, Mineralien und Ballaststoffen befindet sich in den Randschichten der Früchte, also in bzw. unter der Schale oder in den Samen, wie beim Granatapfel der Fall. Allzu großzügiges schälen geht also unweigerlich mit einem großen Verlust an gesunden Inhaltsstoffen einher!

Die Schale eines Apfels enthält zum Beispiel mehr als 50% des Vitamin C-Gehalts des Apfels und 70x mehr Quercetin (sekundärer Pflanzenstoff) als sein Fruchtfleisch! Auch Möhren speichern bis zu 85% bestimmter Nährstoffe in ihrer Schale. Sehr zu empfehlen ist dabei der Granatapfel, der über sehr viele sekundäre Pflanzenstoffe beinhaltet!

Weniger bekannt dürfte allerdings sein, dass man auch die Schalen von Obst- und Gemüsesorten essen kann, die wohl in unseren Breiten meist im Biomüll landen. Dazu gehören etwa Mangos, Kiwis und Kohlrabi (junge Knollen). Auch die Schalen von einigen Kürbisarten kann man essen, so z.B. Hokkaido und Butternuss.

Ich muss gestehen dass ich nie auf die Idee gekommen wäre Kiwi- oder Mangoschalen zu essen, aber vielleicht probiere ich es demnächst mal aus!

Auf jeden Fall wichtig: Die Früchte unbedingt vor dem Verzehr gut waschen und / oder abbürsten um Spritzmittel etc. möglichst zu entfernen, besonders wenn es sich nicht um biologisch angebaute Produkte handelt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>