Motivation zum Abnehmen

Eine Ernährungsumstellung ist, wie die meisten dauerhaften Veränderungen, schwer. Alte, lieb gewordene Gewohnheiten sollen abgelegt, und durch neue gesündere ersetzt werden. Ob es in der Ernährung ist, oder die Bewegung betrifft. Eine Veränderung ist nicht einfach. Daher ist es ja auch so wichtig, dass mensch hier Unterstützung und Motivation bekommt. Leider passiert aber oft genau das Gegenteil.

Ein Familienmitglied möchte abnehmen. Möchte gesünder leben, aber die anderen sehen keinen Anlass sich auf Neues Ungewohntes einzulassen. Leider ist es immer noch so, dass Übergewicht als so eine Art lässliche Sünde angesehen wird. Ach du isst eben gerne! Warum willst du denn abnehmen? Das sind schon mal so Bemerkungen die fallen. Aber egal ob es sich um 10 oder 60 kg Übergewicht handelt. Der Mensch welcher davon betroffen ist, leidet darunter und möchte etwas verändern, was denn leider sehr oft daran scheitert das keine entsprechende Unterstützung gegeben wird.

Oft ist der Grund für diese mangelnde Unterstützung nicht etwa Boshaftig- oder Gleichgültigkeit, sondern schlicht und ergreifend Angst vor der Veränderung. Denn wenn der/die Partnerin etwas verändert am Gewohnten setzt sich ein Prozess in Gang. Das ist so ein Dominoeffekt! Durch eine Gewichtsreduktion bekommt der Mensch

Mehr Selbstbewusstsein

Mehr Energie

Mehr Freude am eigenen Körper

Mehr Unternehmungslust

Ein anderer Rhytmus ist zu spüren. Da steigt unterbewusste und auch manchmal sehr bewusste Angst auf, die Fragen aufwirft:

Wenn mein/e Partnerin schlank ist, genüge ich ihm/ihr denn noch?

Kann ich da mithalten?

Wird sie/er mich dann verlassen?

Wieso soll ich anders essen als gewohnt, ich bin doch nicht zu fett?

Es ist schon sehr kompliziert mit dem Gewicht. Es hat halt eine Menge Einfluss auf unser Auftreten und unsere Interaktion mit anderen. Daher ist es wichtig mit dem/der PartnerIn, den Kindern, und wer sonst noch betroffen ist, zu reden. Kommunikation ist das Schlüsselwort. Ehrlich und aufrichtig über die Gefühle sprechen. Unterstützung einfordern, und hinter fragen wenn sie verweigert wird, warum das so ist. Das ist unerlässlich.

Ich wünsche allen die ernsthaft ihre Ernährungsgewohnheiten ändern wollen, dass sie diese Unterstützung finden. Ich habe sie durch einen wunderbaren Ehemann, der beim Kochen umdenkt, mich zum Sport motiviert und darauf verzichtet Süßigkeiten im Haus zu haben, damit ich nicht in Versuchung komme, und ich habe sie in der AIQUM Community im Austausch mit Menschen die auf dem gleichen Weg sind, und meine Probleme kennen und verstehen.

KA-Rit

About Karin

Ich bin 50 Jahre alt, verheiratet, Beruf: Hexe und Künstlerin was beides zusammengehört. Seit Februar 07 bin ich bei AIQUM um mein Übergewicht endgültig weg zu kriegen und habe in dieser Zeit 16 kg abgenommen, so um und bei. :-)
PS: Nach einem Jahr Pause bin ich wieder voll in das Programm eingestiegen seit dem 13.11.2009

One thought on “Motivation zum Abnehmen

  1. 7 Tipps zum Abnehmen – die richtige Motivation…

    Der Weg zum Wunschgewicht ist immer schwerer und länger als man es sich vorstellt und vor allem wünscht. Man befolgt tage- und wochenlang strikt den Diätplan, verzichtet auf die heißgeliebte Schokolade und ist auch noch in der ersten recht harten Phase…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>