Monatsbilanz September

Meine Monatsbilanz für September ist positiv: Ein Kilo abgenommen. Okay, es ist nicht die Welt. Aber es geht nun mal seit längerer Zeit nur sehr langsam voran bei mir, und solange das Gewicht tendenziell nach unten geht, bin ich damit zufrieden. Ein Kilo weniger ist ein Kilo weniger!

Positiv im Monat September war auf jeden Fall, dass ich mit der Ernährung gut im Plan lag. Es gab ein paar Schnitzer, aber im großen und ganzen hab ich mich gut nach Plan ernährt. Wenig Kohlenhydrate, viel Eiweiß – das hat sich bei mir bewährt, und auf diese Art habe ich auch meine 50 Kilo abgenommen.

Eine positive Monatsbilanz kann ich im September auch ziehen, was mein Wohlbefinden anbelangt. Ich habe wieder zu mehr innerer Ruhe zurückgefunden. Das Monat war zwar stressig, vor allem in der Arbeit. Aber ich bin gerade dabei zu lernen, dass ich mir mein Leben nicht leichter mache, wenn ich mich von Stress und Problemen überwältigen lasse. Ich habe „Sorge dich nicht, lebe“ von Dale Carnegie gelesen (mehrmals) und halte es für das beste Buch, das mir seit langem zwischen die Finger gekommen ist. Nun versuche ich, mit mehr Gelassenheit an meine Schwierigkeiten heranzugehen. Und habe sofort bemerkt, dass das auch Fressattacken vorbeugt. Sorgen, Frust und Kummer sind bei mir ja generell sehr sichere Auslöser für Fressattacken, und da hilft es natürlich, sich von den Problemen nicht so übermannen zu lassen. Weniger Fressattacken sind die unmittelbare Folge.

Etwas weniger positiv sieht meine Monatsbilanz aus, was den Sport betrifft. Ich kann mich zwar phasenweise jeweils für ein paar Tage aufraffen, morgens walken oder laufen zu gehen, aber leider fehlt immer noch der richtige Biss, es dauerhaft ohne wenn und aber durchzudrücken. Ich weiß, dass das Problem in meinem Kopf ist – ich muss mich wieder umpolen. Und das ist nun mein großes Ziel für Oktober: Wirklich wieder regelmäßig Sport zu machen.

Und ich habe mir vorgenommen, ab sofort jeden Monat Bilanz zu ziehen über das Vormonat. Aufzuschreiben, was gut war und was nicht so gut war, und mir Ziele fürs nächste Monat zu stecken. Ich denke, das sollte hilfreich sein!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>