Lightprodukte – Packungsgrößen – Einkaufen wird zu einer Wissenschaft

Es ist immens wichtig, dass man sich beim Einkaufen Zeit nimmt und genau die Angaben auf den Packungn liest.

Zum Glück stehen ja nun fast überall die Kalorienangaben auf den Produkten, nur ist die Schrift oft so klein, dass es manchmal Mühe macht sie zu lesen. Fatal ist es wenn man sich dann auf das Attribut „Light-Prdukt“ verlässt.

Der Begriff Leicht bezieht sich nicht auf die Kalorienprodukte, sondern er darf verwendet werden wenn Fett, Zucker, Alkohol oder Kalorien um mindestens 30 Prozent gesenkt sind.

Wer also nun ein besonders fettarmes Produkt kauft, das heißt ein Produkt das weniger als 3 Prozent Fett pro 100 Gramm hat, kauft nicht automatisch ein kalorienarmes Produkt, oft ist dann der Zuckeranteil erhöht.

Also Augen auf beim Einkauf.

Das wird nun noch wichitger, weil inzwischen auch die Packungsgrößen freigegebn sind.  Es kann nun vorkommen dass man die gewohnte Packung Nudeln kauft, aber irgendwann feststellt dass sie ja plötzlich weniger Inhalt hat aber das Gleiche kostet. So kommt es zu einer schleichenden Preiserhöhung. Man muß immer auf den Kilo- oder Literpreis schauen, der angegeben sein muß.

Wer sich also in einem normalen Supermarkt versorgt muß sich in Zukunft sehr genau darüber informieren was er kauft und ob sich die Packungsgröße plötzlich verändert.

Da lobe ich mir den Bio-Laden, der solche Spielchen nicht mit macht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>