Kinder essen gerne gesund

Am Wochenende habe ich  mit Freunden die Mittsommernacht gefeiert. Es waren auch vier kleine Kinder im Alter zwischen 2,5 und 6 Jahren.

Ich hatte nun die Gelegenheit zu beobachten wie diese Kinder essen. Da es ein Fest war, gab es eine große Auswahl an Nahrungsmitteln und Getränken, es war spannend wo die Kinder zugriffen.

Natürlich war Fanta und Süßkram zuerst mal heiß begehrt. Sie haben zu viert eine Flasche Fanta getrunken  wobei ein voller Becherinhalt im Sandkasten landete.

Es gab für jeden etwas Schokolade und ein kleines Tütchen mit Weingummi. Gegen den Zwischendurchhunger haben sie mit Schokostreuseln gewürzten Grießbrei gegessen. Es waren keine großen Portionen und sie waren zufrieden damit.

Als dann der richtige Hunger kam und das Essen noch dauerte, haben wir gefragt was sie gerne essen würde. Natürlich wollten alle Würstchen haben, die waren aber noch nicht fertig.  Auf der Arbeitsfläche standen Erdbeeren und Kirschen bereit und Bananen gab es auch. Ein Kind guckte begehrlich auf die Erdbeeren und so schoben alle eine große Obstmahlzeit ein, wohl gemerkt gegen den Hunger.

obstmahlzeit-fur-kinder

obst-tris

Wir haben die Schalen auf den Tisch gestellt und haben nur gestaunt wie die Kinder zulangten. Eine Banane in Scheiben geschnitten sorgte dann für die nötige Sättigung.

Sie wollten dann noch mit der Rohkost weiter machen, aber die gab es dann erst zum richtigen Grillen. Natürlich hatten wir genügend kleine Würstchen und Putenspieße bereit, es war ja ein Festessen und dazu gehört ein Festmahl und ein wenig Völlerei.

Aber die Rohkost haben wir so angerichtet, dass es den Kinder Spaß macht sie zu essen und sie war auch sehr schnell alle, so dass die Erwachsenen eher leer ausgingen.

Die Gurkenschlange finde ich besonders gelungen

p1010582gurkenschlangeDies hier sollten dann Möhrenschnecken werden und die Kinder wollten natürlich beim Zubereiten helfen, man braucht einfach viel Fantasie um Schnecken zu erkennen. Die Mozarellakugeln sollen die Schneckenhäuser darstellen und eigentlich soll mit Ketchup ein Spiralmuster auf die Kugeln gezeichnet werden, so dass sie wir gedrehte Schneckenhäuser aussehen. Nun ja, man braucht eben Fantasie

mohrenschneckenUnd dies hier sollten Tomatenkäfer ergeben, kleine Tomaten werden ausgehöhlt, mit einer Quark-Kräuter-Creme gefüllt und dann wird aus dem Deckel ein Flügelpaar geschnitten und auf die Creme gesetzt. Auch hier halfen die Kinder mit und hatten dann noch Spaß Radieschenspieße zu machen.

tomatenkaferUnd dann endlich war es so weit und das lang erwartete Grillen ging los. Na gut, mit der gesunden Grundlage waren dann auch die Würstchen zu ertragen. Dazu gab es noch Stockbrot.

mittsommergrillen

Da die Fanta schnell alle war und der Durst groß wurde am Feuer, machte unsere Gastgeberin Tee mit frischer Minze und dieser Tee war der Hit, die Kinder konnten nicht genug davon bekommen und eigentlich mochten sie ihn lieber als die süße Fanta.

Ich denke wenn man Kinder weder täglich mit Süßem füttert, noch das Süße streng verbietet, entwickeln sie selbst ein Gespür für das was gut schmeckt und gut tut.

Die Überraschungen sind oft groß und angenehm, weil Kinder dann, wenn sie die Auswahl haben, doch gerne zu den gesunden Dingen greifen. Das geht natürlich nur wenn von vornherein auf eine ausgewogene und frische Ernährung geachtet wird, so dass die Kinder Obst und rohes Gemüse als normale Bestandteile der täglichen Mahlzeiten erleben und daran gewöhnt sind.

Wenn man dann noch saisonal einkauft, dann werden Dinge Wie Erdbeeren plötzlich zu einer heiß begehrten Leckerei.

One thought on “Kinder essen gerne gesund

  1. Nope Jeanelle it is mist from the creek that runs right along the bottom of that field. Pretty anmtiye of year. Our road was gravel until about 6 or 7 years ago, and even now is not really pavement just tar and stones, but it keeps the dust down.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>