Gute Vorsätze brauchen gute Überlegung

Es geht auf das Jahresende zu und zu Sylvester kommen die guten Vorsätze ja wieder zum Vorschein. Mensch formuliert sie sich und fügt in Gedanken bereits hinzu: Na, mal sehen ob es diesmal was wird. Da ist das Scheitern natürlich vorprogrammiert.
Gute Vorsätze sind wichtig. Aber wichtig ist auch, nichts unmögliches zu verlangen. Wenn der gute Vorsatz ist: Im nächstenJahr nehme ich 40 kg ab! Oder im nächsten Jahr esse ich kein Stück Schokolade! Wird scheitern. Es geht nicht darum in das Extrem zu gehen, sondern darum ein gesundes Mittelmaß zu finden. Schlechte Angewohnheiten lasten lange und sind oft über Jahre antrainiert worden. Die wird mensch nicht in einer Sylvesternacht los. Daher ein paar Tipps die es erleichtern gute Vorsätze umzusetzen:

Haltet euere Ziele überschaubar
Guckt genau auf eure Bedürfnisse, und plant die mit ein. Wer gerne Süßes mag, wird nicht komplett darauf verzichten können.
Kein Druck! Druck und Verbote schaffen das Gefühl von Verzichten müssen und das ist tödlich für jeden guten Vorsatz.
Gerade beim Abnehmen geht es darum sich kennen zu lernen. Genau zu sehen, was brauche ich und was esse ich aus Trost oder Frust!

Im lezten Tip steckt meiner Meinung nach ein guter Vorsatz: Sicher selber wirklich kennenlernen. Sich Zeit und Aufmerksamkeit geben und die eigenen Bedürfnisse genau so wichtig nehmen, wie die von anderen. Damit ist mensch auf dem richtigen Weg.

KA-Rit

About Karin

Ich bin 50 Jahre alt, verheiratet, Beruf: Hexe und Künstlerin was beides zusammengehört. Seit Februar 07 bin ich bei AIQUM um mein Übergewicht endgültig weg zu kriegen und habe in dieser Zeit 16 kg abgenommen, so um und bei. :-)
PS: Nach einem Jahr Pause bin ich wieder voll in das Programm eingestiegen seit dem 13.11.2009

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>