Gewürze bringen neuen Schwung in alte Rezepte II

Und weiter geht es mit Tante Karins kleiner Gewürzkunde.

Gewürze


Macisblüte – Muskatblüte

Auch Macis, oder Muskatblüte ist ein Gewürz das ein wenig in Vergessenheit geraten ist. Ich bin da rauf in einem Kochbuch meiner verstorbenen Schwiegermutter gestossen und habe es gleich einmal ausprobiert. Macis ist eine schöne Sache zu Kohlgerichten. Besonders zu Blumenkohl. Einfach ein Stück Macis mit in das Kochwasser geben und von diesem später eine Sauce ziehen.

Sternanis
Ist hier zu Lande zwar in der Weihnachtsbäckerei bekannt, aber nicht so sehr in der deftigen Küche. In China wird Sternanis gemischt mit Szechuan Pfeffer, Gewürznelke, Cassiazimt und Fenchel als 5-Gewürze Pulver eingesetzt. Mit dieser Mischung wird Brühe gewürzt. Ich habe sie auch schon für Geflügelgerichte mit Früchten verwendet. Sehr lecker.
Sternanis alleine verwende ich gerne zu Zitrusfrüchten und zu Holunder. Besonders in diesem Dessert: Tipsy Witch

Kardamon
Kardamon dürfte hier auch in erster Linie aus der Weihnachtsbäckerei bekannt sein. Aber ich verwende es auch in Eintöpfen. Es ist ein Bestandteil in Currys und Masalas, also in der indischen Küche. Ich gebe die getrockenten Früchte gerne in Schwarztee und Kaffee. Wenn mensch den Schwarztee mit Kardamon mischt und statt Honig mit Rosenblütensirup mischt, steht ein ganz besonderer Genuss uns Haus.

Technorati Tags: ,

KA-Rit

About Karin

Ich bin 50 Jahre alt, verheiratet, Beruf: Hexe und Künstlerin was beides zusammengehört. Seit Februar 07 bin ich bei AIQUM um mein Übergewicht endgültig weg zu kriegen und habe in dieser Zeit 16 kg abgenommen, so um und bei. :-)
PS: Nach einem Jahr Pause bin ich wieder voll in das Programm eingestiegen seit dem 13.11.2009

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>