Abnehmen und Ernährung
gesund Abnehmen durch richtige Ernährung – persönliche Erfahrungen

gesunde Ernährung mit viel Gemüse

15 Jan

Autor: Requendel - Kategorie: Abnehmen ohne Hungern, Allgemein, Blog Requendel, Gesund abnehmen, vollwertige Ernährung

Schon seit Jahren beschäftigen mein Mann und ich uns mit gesunder Ernährung um für uns das Richtige zu finden, und vor allem um uns die richtige Ernährung, die man ja theoretisch kennt, praktisch zugänglich zu machen.

Der Umgewöhnungsprozess ging langsam und tastend. Um die Vielfalt kennen zu lernen haben wir je ungefähr ein Jahr mit der vitalstoffreichen Vollwertkost nach Dr Bruker, mit der Fit for Life Methode nach den Diamonds, mit vegetarischer Ernährung und sogar mit veganer Ernährung verbracht. Die Rohkost hatten wir eigentlich auch noch vor aber das ist, wie schon an anderer Stelle beschrieben, gründlich schief gegangen.

Beim Abnehmen hat mir das nur JoJos beschert.

Irgendwie war das alles nichts für uns, es war unserer traditionellen Ernährung viel zu fremd, es passte nicht in unsere Breitengrade und es war zu dogmatisch, bzw von Glaubenssätzen bestimmt und fast Sekten artig. Das ist meine persönliche Auffassung und muss nicht für alle gelten.

Nun ja, das was uns von den Experimenten, die sich über wohl 15 Jahre hin zogen, geblieben ist, ist die Liebe zur vollwertigen Bio-Kost und die Gewohnheit nur noch selten Fleisch zu essen. Das Schöne ist dass wir das Gemüse schätzen gelernt haben und zwar nicht nur das Edelgemüse das auch entsprechend teuer ist, oder nicht etwa Tomaten im Winter, sondern das saisonale Gemüse das man auf dem Wochenmarkt findet und das in der Region gewachsen ist. Bio ist für uns immer noch eine Preisfrage und wir gönnen es uns nur wenn das Produkt wirklich nach mehr Qualität aussieht.

Im Laufe der Zeit haben wir uns angewöhnt selten öfter als 1-2 Mal die Woche Fleisch zu essen und wenn ist es auch eher Geflügelfleisch. Fisch kommt ebenfalls 2 Mal die Woche auf den Tisch und an den anderen Tagen gibt es Gemüse pur.

Das Gemüse hat inzwischen an jeder Mahlzeit den Hauptanteil und am Gemüse essen wir uns satt. Fleisch oder Fisch, oder auch Kartoffeln oder das was man so typisch Sättigungsbeilagen nennt, sind auch eher rar. Auch wenn wir nicht die sogenannte Trennkost machen, passiert es uns ganz häufig unabsichtlich dass wir nur Fleisch und Gemüse oder nur Kartoffel und Gemüse essen. Meistens reicht uns das, wenn nicht kommt eben noch eine Kartoffel oder etwas Reis dazu. Mit Nudeln ist das so eine Sache bei mir, ehem, da könnte ich mich eher hineinlegen und komplett drin verwickeln. Bei Nudeln muss ich immer höllisch aufpassen dass die Portion nicht zu groß wird. Aber auch da hilft es sehr wenn der Hauptanteil Gemüse ist und wenn man Nudeln und Gemüse von vornherein mischt.

Für uns war das sehr nützlich, auch wenn diese Ernährungsweisen nichts auf Dauer für uns sind und wir jetzt eher auf vollwertige gesunde Mischkost nach der Nahrungsmittelpyramide der DGE setzen, haben wir in der Zeit viel für uns gelernt was wir immer noch anwenden. Die Vielfalt der Gemüseküche wurde uns klar, und wie gut man Vollkorngetreide in den Plan einbauen kann. Seit dem essen wir regelmäßig Hirse und Grünkern, es ist wirklich eine Bereicherung des traditionellen Speiseplans. Auf einige Dinge wären wir ohne diese Versuchen wohl nicht gekommen. Nur die Kalorien habe ich nicht gezählt und man kann noch soviel Salat und Gemüse essen, wenn die Käsestücke 60 Prozent Fett haben und riesig groß sind, wenn die Vollkornbrotscheiben immer dicker werden und jedesmal noch mit Butter bestrichen werden, ja dann wird das nichts mit dem Abnehmen, trotz im Grunde gesunder Ernährung.

Es gab Zeiten, in denen war es uns undenkbar so eine Mahlzeit auf den Tisch zu bringen, die nur aus einer Gemüseplatte mit drei verschiedenen gedünsteten Gemüsesorten besteht und ein paar Kartoffeln dazu. Da hätten wir immer noch eine Bratwurst, eine Frikadelle oder ähnliches „Alltagsfleisch“ zu gemacht und gerade dieses billigere Alltagsfleisch ist so billig weil es eben viel Fett und Knorpel enthält, im Gegensatz zu den edlen Fleischsorten.

Apropos edele Fleischsorten. Ab und zu gönnen wir uns auch mal ein Steak und das geht weil wir eben nicht oft Fleisch essen. Und häufig gönnen wir uns das sogar noch in Bio-Qualtität. Das wäre undenkbar wenn es jeden Tag Fleisch geben würde.

Weniger Fleisch zu essen hat also nur Vorteile. Zum einen isst man weniger tierisches Fett, das heißt man nimmt weniger gesättigte Fettsäuren zu sich. Man kann sich hochwertigeres Fleisch, vielleicht sogar in Bio-Qualität leisten. Man isst automatisch mehr gesundes Gemüse um satt zu werden und man hat im Wochenplan mehr Platz für Fisch, der hochwertigeres Eiweiß und weniger Fett hat…soviel ich weiß jedenfalls.

Ja und natürlich lernt man gutes Fleisch wieder richtig zu schätzen und zu genießen. Das ist ein nicht zu unterschätzender Vorteil. An unseren Feiertagen ist das Fleischessen schon ein Fest für sich, eben weil es was ganz Besonderes ist.

Stichwörter

Abnehmen Abnehmen mit Genuss Abnehmen und Genießen AIQUM dauerhaft abnehmen Diät Energiebilanz Entlastungstag erfolgreich abnehmen Ernährung Ernährungsplan Ernährungsumstellung FDM fettarme Ernährung fettarm kochen Flexible Diätmethode Frühstück Frustfressen Gemüse gesund Gesund abnehmen gesunde Ernährung gesund essen gesund geniessen Heißhunger Hunger kalorienarm Kräuter Kräuterküche Kristallwasser negative Energiebilanz Obst Regelmäßige Mahlzeiten regelmäßig essen richtige Ernährung Rohkost Süßhunger Salat Schokolade Sport Stoffwechsel Stoffwechsel anregen trinken Trostessen Vitamine

Ähnliche Beiträge

Trackback Uri kopieren

http://www.abnehmen-und-ernaehrung.de/allgemein/gesunde-ernaehrung-mit-viel-gemuese.html/trackback

Kommentare

Sie finden hier 1 Kommentar zu “gesunde Ernährung mit viel Gemüse”

  1. Anonymous meinte am 8. April 2013 - 19:30 Uhr

    Genialer Artikel! Ich bin beeindruckt.

    ID 6634

Ihr Kommentar

Alle Felder mit Sternchen (*) sind Pflichtfelder. Ihre E-Mail wird nicht veröffentlicht.

[ Alternative für E-Mail: @ = + ]

Feedback für diesen Artikel




top