Fastenwoche Tag 1

Gestern hat also meine Fastenzeit begonnen. Es ist mir den ganzen Tag über sehr gut gegangen, ich hatte keinerlei Probleme mein Programm durchzuziehen. Hunger hatte ich sowieso keinen. Wäre auch gar nicht möglich gewesen, bei den Mengen die man beim Basenfasten zu essen kriegt! Ich habe wirklich nicht schlecht gestaunt. Mein gestriges Mittagessen war, obwohl roh und „nur Salat“, wirklich mehr als ausgiebig!

Abends gab es dann noch eine Suppe aus 0,5 Liter Brühe, Blumenkohl, Kartoffeln etc., also wirklich reichlich und ich war mehr als satt.  Obwohl ich den ganzen Tag kein Hungergefühl empfand, hatte ich trotzdem permanent das Gefühl, dass irgend etwas fehlte. Ich bin es eben nicht gewohnt, NUR Gemüse und Obst zu essen. Ich hab mich von den Kohlenhydraten schon ziemlich verabschiedet, ich brauch nicht unbedingt Brot, Nudeln und dergleichen. Aber Gemüse pur, ohne was dazu, war dann doch irgendwie gewöhnungsbedürftig. Aber ich habe den Tag gut gemeistert und wie gesagt, Hunger hatte ich ja keinen. Es ist eher der Kopf, der mir da einen Streich spielt. Ich fühle mich aber sehr gut und auch sehr wohl, auch der pH-Wert im Urin ist höher als sonst. Also alles bestens! Nur der heutige Tag verlief etwas suboptimal, davon aber morgen mehr.

Ach ja, die Waage zeigt auch ein Minus!

 

One thought on “Fastenwoche Tag 1

  1. noch ein Blogparade, an der ich nicht vorbeigehen knntoe. Sascha sammelt in seiner Blogparade: Lustige Fotos der Blogger-Haustiere die verf6ffentlichten Bilder von Bloggern und erstellt abschliedfend aus den gesammelten Werken ein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>