Essen – Sport – Trinken – Schlafen

Hier im Blog wurde ja schon öfter darüber geschrieben, warum das Trinken so wichtig ist beim Abnehmen.

Mir fällt immer mehr auf wie wichtig ist ist dass vier Dinge zusammen passen und in einem guten Gleichgewicht zueinander stehen.

Essen – Sport – Trinken – Schlafen

Wenn man nur an einem dieser drei Parameter dreht, wirkt es sich auf die anderen drei aus.

Esse ich nicht genug  oder das Falsche, nehme ich zu oder es bleibt mein Stoffwechsel auf der Strecke, habe ich keine Kraft für Sport  oder ich kann nicht schlafen.

Esse ich zu viel habe ich keine Energie zum Sport weil ich mit der Verdauung beschäftigt bin und kann aus dem gleichen Grund nicht gut schlafen. Dasbehindert das Abnehmen.

Mache ich zu wenig Sport nehme ich zu oder darf nur ganz wenig essen um in der negativen Energiebilanz zu bleiben, werde ich müde und kann doch nicht schlafen.

Mache ich zu viel Sport (was selbst bei mir ab und zu vor kommt) mag ich nicht genug essen und kann nicht schlafen weil ich zu aufgedreht bin. Das bringt mir den Stoffwechsel durcheinander.

Trinke ich zu wenig, werde ich müde, denke ich dass ich Hunger habe, habe ich beim Sport Kreislaufprobleme, wird meine Verdauung träge, nehme ich zu.

Zuviel trinken kommt eigentlich nicht vor bei mir, deswegen kann ich dazu nichts schreiben.

Schlafe ich zu wenig, bekomme ich Hunger, bin ich zu müde zum Sport, trinke ich zu ungegelmäßig so dass ich nachts oft auf die Toilette muß, kann ich mich nicht regenerieren und nehme zu.

Schlafe ich zu viel werde ich erst recht träge und kann mich nicht zum Sport machen aufraffen. 

Wenn es also so ist dass man trotz gesunder Ernährung und trotz negativer Energiebilanz über längere Zeit nicht weiter abnimmt, lohnt es sich mal darauf zu achten ob man genug schläft, genug trinkt und natürlich genug Sport macht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>