Erntezeit – gesunde Ernährung fällt leicht

Im Moment bin ich Stammgast auf dem Wochenmarkt, ich kaufe nur sehr reife Sachen, die oft günstiger verkauft werden weil man sie nicht noch mal anbieten kann. Das hat de Vorteil dass man sehr reife Ware bekommt und sie im Schnitt günstiger ist, auch wenn es Verschnitt gibt.

Es lohnt sich nun Vorräte anzulegen. Im Moment koche ich Soßengrundlagen aus Paprika, Tomaten und Zwiebeln. Mit nur ganz wenig Öl lasse ich alles sehr lange auf kleiner Flamme kochen und fülle es dann in Behälter für den Tiefkühlschrank. So habe ich immer eine schnelle soße parat, die man gut mit frischen Zutaten, wie Auberginen, Pilzen Fleisch, Chilis etc verlängern kann.

Hat man eine Mikrowelle ist so eine Portion schnell aufgewärmt. Ein paar Nudeln oder eine Handvoll Reis dazu gekocht und man hat ein schnelles und recht gesundes und zudem noch preiswertes Essen parat.

Es lohnt sich jetzt in dieesr Jahreszeit sich die Arbeit zu machen, über die Wochenmärkte zu streifen und Preise zu vergleichen und dann gleich große Portionen einzukaufen.

Sich dann zuhause hin zu sezten und beispielweise grüne Bohnen zu putzen und fürs Einfrieren vorzubereiten, während in einem großen Topf die Soßengrundlage köchelt, macht Spaß und gibt ein gutes Gefühl. Man hat seine Ernährung selbst in der Hand und ist nicht auf Fertigprodukte angewiesen. Man weiß genau was enthalten ist.

Noch schöner ist es wenn man solche Aktionen mit Freunden zusammen macht. Dann wird die Arbeit zum Vergnügen und es lohnt sich für alle.

Ich liebe gemeinsame Aktonen beim Marmelade kochen oder eben beim Bohnen putzen und ähnlichen Arbeiten, die sonst öde sein können.

Es lohnt sich mal außergewöhnliche Wege zu gehen und sich mal wieder darauf zu besinnen, was früher üblich war, als die Menschen in größeren Gemeinschaften zusammen lebten und sich gegenseitig halfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>