Ernährung bei Kälte

Brrr ist mir vielleicht kalt! Derzeit erwärme ich mich überhaupt nicht. Ich bibbere den ganzen Tag vor mich hin. Obwohl ich eh schon dicke Socken, Hauspatschen und Pullover anhabe. Trotzdem sind meine Hände und Füße permanent kalt. Ich trinke warmen Tee und schlürfe Suppe, die Heizung läuft sowieso. Aber es hilft alles nix, mir ist einfach saukalt!

Die Wettervorhersage macht mich auch nicht glücklich, es bleibt in nächster Zeit kalt und windig und regnerisch. Wenn also von außen keine Besserung zu erwarten ist, dann werde ich mir wohl von innen behelfen müssen. Daher habe ich gerade nachgelesen, welche Lebensmittel denn eigentlich zu den wärmenden Nahrungsmitteln zählen. Hochinteressant, da ich – ohne zu wissen dass sie als wärmend gelten – derzeit verstärkt Appetit auf genau diese Sachen habe.

Da wären zum Beispiel Nüsse zu nennen! Aktuell esse ich gut und gerne 100-200g Nüsse am Tag (wer sich jetzt wegen des kcal- und Fettgehalts schreckt: Nüsse enthalten gesundheitsförderliche Fette und machen nicht dick!). Auch Gemüsearten wie Ingwer, Fenchel, Knoblauch, Zwiebel, Lauch, Rote Rüben, Sauerkraut, Kürbis oder Kohl sollen laut TCM wärmend auf den Körper wirken. Auf alle diese Sachen hab ich aktuell grad ziemlichen Appetit, also wird wohl was dran sein!

Morgen muss ich eh einkaufen gehen, da werde ich mich mit den entsprechenden Lebensmitteln eindecken und auch gleich meine Teebestände aufstocken!

One thought on “Ernährung bei Kälte

  1. Hallo Enigma,

    eine eiweißbetonte Ernährung erhöht die körpereigene Thermogenese. Das bedeutet, das der Körper bei der Verstoffwechslung von Eiweiß Energie braucht und sich somit die Körpertemperatur leicht erhöht. Probier das mal aus…

    Und eine kleine, kompakte und züntige Runde Training tut sicher auch einen guten Beitrag leisten: http://www.fitnessquatsch.de/workout-1-t ag-1/

    Viele liebe Grüsse,
    Paul

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>