Abnehmen und Ernährung
gesund Abnehmen durch richtige Ernährung – persönliche Erfahrungen

Eiweissdrinks vom Doktor

22 Jul

Autor: Karin - Kategorie: Allgemein, Blog KA-Rit, Diätirrtümer und Diätmythen

Es scheint das mir in letzter Zeit immer mehr Diätirrtümer vor Augen geführt werden. buy generic cialis Eben beim Einkaufen traf ich eine alte Bekannte, die vor 2 Jahren eine Eiweissdrink Diät unter ärtzlicher Aufsicht gemacht hat. Seit der Gesundheitsreform versuchen sich ja immer mehr Ärzte in diesem Geschäft, um im Rahmen von Igelleistungen noch ein paar Euro abzuzocken. Ich schreibe das so deutlich, weil das Beispiel meiner Bekannte mal wieder zeigt das diese Art der Gewichtsreduktion nur sehr bedingt funktioniert und, meiner Meinung nach, nichts, aber auch gar nichts mit gesunder Ernährung zu tun hat.Das Prinzip dieser Flüssigkeitsdiäten ist folgendes. Es gibt 2 Mahlzeiten mit diesen Eiweissdrinks und 1 Mahlzeit die aus magerem Fleisch/Fisch und Gemüse, respektive Salat besteht. Zwischendrin können fettarme Brühen (natürlich aus dem Programm) getrunken werden. Die Dame hat diese Diät voller Elan begonnen und auch in einem halbe Jahr ca. 40 kg abgenommen. Als ich sie zuletzt sah, war sie so auf Größe 38 runter und sah recht gut aus. Jetzt, nach einem halben Jahr ist sie fast wieder auf ihrem damaligen Gewicht. Fehlen vielleicht noch 10 kg.  Ich fragte sie, wie das denn gekommen sei, die Antwort sehr wohl ahnend. Der Punkt war, dass sie wirklich ein halbes Jahr eisern nach dieser frugalen Kost gelebt hat. In der ganzen Zeit hat sie von Dingen geträumt die sie essen wird, wenn sie erst einmal schlank ist. Natürlich im vernünftigen Maße. Guter Witz! Es kam also wie es kommen musste, kaum wurde wieder normal gegessen wie vor der Diät nahm sie zu. Denn während der Diät hat sie nur eines gelernt, wie mensch die Bedürfnisse seines Körpers für einen bestimmten Zeitraum unterdrückt und nicht wie mensch sich gesund, kalorien- und fettarm ernährt und Bewegung in seinem Alltag unterbringt.Es ist bestimmt nicht so das ich mich freue wenn ich so etwas erlebe. Im Gegenteil, es macht mich wütend, dass Menschen hier für viel Geld die Hoffnung auf eine schlankere Zukunft verkauft wird, und das noch von Ärzten denen sie vertrauen. Weil ist ja kluger Mensch, hat studiert, weiß (oder sollte wissen) wie es geht! Da wird dann sehr viel Geld bezahlt für Produkte die in irgendeinem Labor entwickelt wurden, von irgendwelchen Theoretikern die sich keinerlei Gedanken um die Menschen machen, denen sie so etwas andrehen.Sie meinte dann zu mir: Du hast aber abgenommen und ich habe ihr von AIQUM erzählt. Sie fragte mich dann wie viel Kilo ich weg habe und als sie hörte das ich 40 kg in den letzten 4 Jahren abgenommen habe, war sie nicht sehr beeindruckt, dass hatte sie ja in einem halben Jahr geschafft. Da musste ich denn doch ein wenig boshaft werden und sagen: aber ich habe nicht wieder zugenommen. Konnte mein Essen die ganze Zeit geniessen und werde weiter abnehmen ohne Stress. 

Stichwörter

Abnehmen Abnehmen mit Genuss Abnehmen und Genießen AIQUM dauerhaft abnehmen Diät Energiebilanz Entlastungstag erfolgreich abnehmen Ernährung Ernährungsplan Ernährungsumstellung FDM fettarme Ernährung fettarm kochen Flexible Diätmethode Frühstück Frustfressen Gemüse gesund Gesund abnehmen gesunde Ernährung gesund essen gesund geniessen Heißhunger Hunger kalorienarm Kräuter Kräuterküche Kristallwasser negative Energiebilanz Obst Regelmäßige Mahlzeiten regelmäßig essen richtige Ernährung Rohkost Süßhunger Salat Schokolade Sport Stoffwechsel Stoffwechsel anregen trinken Trostessen Vitamine

Ähnliche Beiträge

Trackback Uri kopieren

http://www.abnehmen-und-ernaehrung.de/allgemein/eiweissdrinks-vom-doktor.html/trackback

Kommentare

Sie finden hier 1 Kommentar zu “Eiweissdrinks vom Doktor”

  1. Requendel meinte am 23. Juli 2008 - 09:34 Uhr

    Hi Karin,
    ich frage mich immer was die Menschen dazu bewegt immer wieder gutes Geld dem Schlechten nachzuwerfen. Sie haben doch die Erfahrung gemacht dass diese Diät nichts gebracht hat, warum wollen sie es dann noch mal so ähnlich versuchen? Ist es das Problem vor sich selbst einzugestehen dass man da irgendwem aufgesessen ist? Dass man sich hat betrügen lassen? Dass das woran man geglaubt hat so nicht stimmt? Dass man sich geirrt hat?
    Oder sagen sich diese Menschen noch dass es wohlmöglich an ihnen selbst liegt weil sie nicht durchgehalten haben und nicht ab Produkt das ja ein Arzt verordnet hat? Diese Obrigkeitsgläubigkeit treibt ja seltsame Blüten, genau wie die Scham sich einen Irrtum einzugestehen.
    Wie oft wiederholen diese Menschen den gleichen Fehler bis es schnackelt?
    Es ist so schade aber ich glaube in solchen Fällen helfen die besten Argumente nichts, sie müssen von alleine drauf kommen.
    lg
    Renate

    ID 94

Ihr Kommentar

Alle Felder mit Sternchen (*) sind Pflichtfelder. Ihre E-Mail wird nicht veröffentlicht.

[ Alternative für E-Mail: @ = + ]

Feedback für diesen Artikel




top