Diät ohne Hungern – Das richtige Essen

Seit einem Jahr bin ich nun bei AIQUM und seit einem Jahr nehme ich kontinuierlich ab ohne zu hungern. Im Gegenteil ich habe wieder gelernt normale Portionen und regelmäßig zu essen und ich habe gelernt meine Tages-Kalorien-Zahl optimal auszufüllen und dabei den Genuss nicht zu kurz kommen zu lassen.

Es ist wichtig niemals das Gefühl von Verzicht aufkommen zu lassen und sich so zu ernähren wie es den eigenen Vorlieben und dem jeweiligen Geschmack entspricht. Dazu gehört aber auch sich konkret auseinander zu setzen mit den momentanen Wünschen und Begierden. Ohne eine Umstellung der Lebensweise nehmen wir nicht ab. Jedenfalls nicht jemand der extrem übergewichtig ist.

Um 1 kg Fett zu zunehmen müssen wir 7000 kcal über den Tagesbedarf essen!

In meiner besten Zeit hatte ich 90 kg Übergewicht

90 x 7000 kcal = 630 000 kcal über den Bedarf

630 000 kcal mehr als nötig. Da kriegt mensch schon so einige Mars, Snickers, Pommes und Currywürste unter. Es ist also kein Wunder wenn mensch so bedenkenlos über Jahre gegessen hat, dass er/sie total umdenken muss. Die erste Zeit bei AIQUM habe ich es gehasst die Tagespläne zu führen, denn da war kein schummeln möglich. Wenn ich alles eintrug was ich gegessen hatte, konnte ich direkt sehen, wie es in der Energiebilanz zu Buche schlug. Die ersten Tage hätte ich am liebsten alles gleich wieder aufgegeben. Aber ich bin dabei geblieben und begann mir klar zu machen, was ich gerne esse. Wann ich was brauche. In welcher Stimmung ich welche Dinge essen möchte und dann habe ich ganz bewusst und in entsprechender Menge diese in meinen Tagesplan eingebaut. Habe meine Bewegung dagegen gerechnet und als ich nach den ersten 14 Tagen sah, dass ich so abnehme ist es mir nicht schwer gefallen dabei zu bleiben.

Sicher gab es in dem Jahr Phasen, in denen ich nicht diszipliniert war, in denen ich nicht aufgeschrieben habe und in denen ich auch mal kurz wieder was zugenommen habe. Keine Frage! Das war wie ich größenwahnsinnig wurde und anfing zu rechnen, wenn ich in 3 Wochen das und das abgenommen habe, kann ich in der und der Zeit das und das schaffen. Nur so funktioniert das nicht, wie schon oft erwähnt: Abnehmen braucht Zeit und zwar nicht Monate sondern Jahre. Jedenfalls bei meinem extremen Übergewicht.

Im Laufe der letzten 12 Monate habe ich viel über mein Ess-verhalten gelernt. Bin mir bewusst geworden wo meine Gefahrenzonen sind und habe gelernt die zu umschiffen. Oder wenn das mal nicht geht, ohne Reue zu genießen und die Mehr-Kalorien in den nächsten Tagen wieder auszugleichen.

Ich glaube das jede/r der/die wirklich bereit ist abzunehmen es schaffen kann. Nur ist es wichtig sich von diesen windigen Diätversprechungen zu lösen und sich nicht als Versager zu fühlen weil mensch es nicht schafft, alle 4 Wochen 20 kg loszulassen. Es ist wichtig zu erkennen das mensch nicht nur Gewicht sondern auch so einiges andere Gepäck im Fett des Körpers hat und das will sanft losgelassen werden. Ich bin froh das ich dieses Abenteuer in Angriff genommen habe und freue mich auf die Dinge die da kommen werden. Wie die nächst kleinere Kleider Größe oder auf ein flottes Oberteil das sehr figurbetont ist, und dass ich vor einem Jahr nicht einmal für Bargeld angezogen hätte.

KA-Rit

About Karin

Ich bin 50 Jahre alt, verheiratet, Beruf: Hexe und Künstlerin was beides zusammengehört. Seit Februar 07 bin ich bei AIQUM um mein Übergewicht endgültig weg zu kriegen und habe in dieser Zeit 16 kg abgenommen, so um und bei. :-)
PS: Nach einem Jahr Pause bin ich wieder voll in das Programm eingestiegen seit dem 13.11.2009

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>