Vollkornmehl und langsam essen – dann ist auch Zwiebelkuchen erlaubt

Manchmal hat man doch mal Lust auf deftige Dinge wie Zwiebelkuchen, oder andere Gemüsekuchen, auf Pizza und ähnliches Gebäck.

Da ja mein Motte ist mir das zu gönnen worauf ich Lust habe, sehe ich zu dass ich die Dinge möglichst gesund und kalorienarm zubereite.

Ein guter Trick ist es schon mal, das Weißmehl durch Vollkornmehl zu ersetzen und eine Hefeteig anstelle eines Mürbeteiges zu verwenden.

Der Hefeteig hat wesentlich weniger Fettkalorien und das Vollkornmehl sättigt einfach besser.

Wir essen in der Regel zu zweit und deswegen bin ich immer in Gefahr zu viel zu kochen. So einen Kuchen mache ich ja auch in einer normalen Form und wer dann dann schon Nein sagen zu einem gewaltigen Stück? Es ist ja so viel da. Ich teile zwar immer schon die Stücke zu, aber es ist trotzdem schwer nicht noch ein zweites und sogar ein drittes Stück zu nehmen. Auch wenn ich mir tausendmal sage dass ich den Rest einfrieren werde, essen wir doch oft einen halben Kuchen auf.

Backe ich nun mit Vollkornmehl und esse ich langsam und bedächtig so wie empfohlen ist, esse ich ganz automatisch weniger und bin schon nach einem normalen Stück satt und zufrieden.

Wer langsam isst, spürt das Sättigungsgefühl schneller und überisst sich nicht so leicht.

Diverse Selbstversuche haben es mir bestägigt, dass ich weniger essen wenn ich mit Vollkornmehl backe und langsam esse.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>