Traubenkur – nie als Monodiät

Im Herbst beginnt ja wiede die Weintraubenzeit. Weintrauben sind sehr gesunde Früchte mit vielen Vitaminen, fast allen wichtigen Mineralstoffen und wertvollen Bioflovonoiden. Sie sind gut für Haut und Gefäße, sie stärken das Immunsystem. Also sollte man die Gunst der Jahreszeit nutzen und möglichst oft Weintrauben in den Speisplan einbauen.

Aber man muß eins dabei bedenken. Sie sind keine sogenannten „Schlankmacher“ und man darf von ihnen keine Wunder erwarten. Im Gegenteil, Trauben haben recht viele Kalorien und beim Abnehmen zählen einzig und alleine die Kalorien.

Wer sich auf gesunde Art ernähren will, sollte zur Weintraube greifen, aber wer meint mit Hilfe einer Crash-Diät-Traubenkur sein Übergewicht wie von Zauberhand los zu werden, befindet sich in einem fatalen Irrtum. Wer Empfehlungen befolg wie 2,5 Kilo Trauben pro Tag zu essen und sonst nichts, läd den JoJo-Effekt geradezu ein.

Wer allerdings mal ein paar Tage über die Stränge geschlagen hat und ein wenig Entlastung sucht, darf ab und zu einen Entlastungstag mit Trauben einlegen. Das könnte so aussehen dass man die Snacks, das Frühstück oder das Abendessen ganz durch eine ausreichende Mengen Trauben ersetzt, und mindestens eine ausgewogene Mahlzeit pro Tag einplant.

Ich habe ganz gute Erfahrugen damit gemacht wenn ich normal frühstücke und dann den Tag über Trauben esse. Zu Abend gibt es dann eine leichte Mahlzeit mit Fisch oder Tofu und Gemüse oder Salat. Das werde ich während der Traubenzeit auch wieder regelmäßig machen.

Ach ja, wichtig ist es natürlich besonders bei Trauben, dass man Bio-Trauben nimmt. Erstens werden normale Weintrauben extrem mit Gift gespritzt und zweitens haben die Trauben eine recht große Oberfläche an denen sich eine Menge Gift festsetzen kann.  Wer sich keine Bio-Ware besorgt sollte die Trauben wenigstens gut und mit lauwarmen Wasser. waschen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>