Selbstwahrnehmung beim Essen – Kalorien zu zählen ist wichtig

Bei mir selbst weiß ich ja, wie sehr man sich täuschen kann wenn man die gegessene Kalorienmenge für einen Tag schätzen soll. Indem ich lange aufgeschrieben habe was ich gegessen habe und wie viele Kalorien das hat, habe ich wieder ein Gefühl dafür bekommen was wie kalorienreich ist.

Etwas anderes ist es noch, wenn mein Hang mich selbst zu belügen wieder durch kommt, dann werden so die Plätzchen am Nachmittag oder die extra Tasse Kakao mit Sahne unterschlagen.

Diese Selbststäuschung ist so weit verbreitet, mir fällt es immer wieder im Bekannten- und Freundeskreis auf. Es wird gejammert dass man zu dick ist und gleichzeitig wird dann ausgesagt, dass man doch nicht zu viel essen würde und immer darauf achten würde fettarm zu essen. Wenn ich dann nachfrage was dann genau gegessen wurde, zählen sie erst nur die gesunden Dinge auf. Ich mache dann darauf aufmerksam dass man bei dieser Ernährung wohl nicht so dick werden kann, was denn noch so gegessen wurde.

Dann kommen die Pommes am Abend in der Kneipe, überhaupt der Alkohol und das Stück Kuchen am Nachmittag heraus. Wenn die Leute dann noch genauer nachdenken und wirklich alles aufschreiben woran sie sich erinnern, dann kommt schon eine ganz anständige Kalorienzahl zusammen, die das Übergewicht ausmacht.

So sehr sich einige Leute und auch einige Abnehmmethoden dagegen wehren die Kalorien zu zählen, so überzeugt bin ich davon dass das gerade diese Kalorienkontrolle der beste Weg zum Normalgewicht ist. Ich habe wer weiß was für Methoden ausprobiert, nur weil ich keine Lust hatte zum Zählen und nur um nicht auf den eigentlichen Grund gestossen werde, aus dem ich zugenomemn habe. Nämlich dass ich seit vielen Jahren schon zu viel esse und zu kalorienreich esse. Ob nun vegetarisch oder vollwertig, zu viele Kalorien führen zu Übergewicht, egal wo sie her kommen.

Die realistische Selbsteinschätzung und Selbstwahrnehmung ist am Anfang sehr hart, man kann nichts mehr beschönigen man weiß einfach dass man die Kalorienaufnahme einschränken muß und gleichzeitig den Kalorienverbrauch steigern muß, sonst wird das Abnehmen einfach nichts. Ohne diese Selblbstbetrachtung geht es aber nicht, man muß die Fakten ja erst einmal erkennen, bevor man sie ändern kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>