schlank und gesund durch den Winter mit Salaten

Wenn man sowieso nicht gewohnt ist viel Salat zu essen, dann wird es im Winter noch schwieriger weil einem oft nach warmen Speisen und Jacken ist und nicht nach kalten Salaten. Die Schwelle ist hoch und deswegen sollte das Zubereiten der Salate so einfach wie möglich sein.

Oft habe ich einfach keine Lust ein Dressing für den Salat anzurühren und oft habe ich genau das als Ausrede genutzt um keinen Salat zu essen. Da heißt es den eigenen Schweinehund auszutricksen und es sich wirklich so einfach wie möglich zu machen.

Eine gute Methode ist es, Salatsoßen auf Vorrat zu machen. Man kanns ie gut in Flaschen füllen und im Kühlschrank aufbewahren. Schraubt man noch einen Ausgießer auf die Flasche, kann man das Dressing einfach und schnell dosieren, gerade so wie man es braucht, ob nur für sich selbst oder für die Familie.

Gerne nehme ich getrocknete Kräuter für die Soße, sie entfalten langsam immer mehr Geschmack. Knoblauch oder geschroteter Pfeffer wirken ähnlich.

Es ist egal ob man ein Joghurtdressing zubereitet oder eins auf Essig/Öl-Basis. Beides lässt sich problemlos in Flaschen aufbewahren und so hat man immer die volle Kontrolle über die Kalorien und Zutaten und doch ist die Salatzubereitung so einfach wie mit einer Fertigsoße aus der Flasche.

Für mich alleine nehme ich gerne kleine Glasflaschen, das reicht völlig aus.

Dann kann ich einfach an frischen Zutaten zusammenstellen was der Kühlschrank her gibt und das passende Dressing wählen. Einfacher und schneller geht es nicht und so kann man sogar aus einem Rest Salatgurke, einer halben Paprika und ein paar Möhren auf die schnelle einen leckeren und gesunden Salat zaubern.

One thought on “schlank und gesund durch den Winter mit Salaten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>