Abnehmen und Ernährung
gesund Abnehmen durch richtige Ernährung – persönliche Erfahrungen

ohne ausreichend Flüssigkeit, keine Abnahme

30 Jan

Autor: Requendel - Kategorie: Abnehmen und Trinken, Blog Requendel

Ich merke immer wieder deutlich, wie unendlich wichtig es doch ist, genug zu trinken. Und damit meine ich natürlich keinen Alkohol, sondern kalorienarme gesunde Getränke. Am besten ist natürlich ein gutes stilles Mineralwasser, aber auch alles Sorten von Kräutertees (vorsicht, keine stark wirksamen Heiltee als Alltagsgetränk wählen) oder verdünnten Fruchtsäften ist gut wären eine gute Wahl.

Es heißt dass man mindestens 2 Liter Flüssigekeit täglich trinken sollte und gerade wenn man viel Übergewicht abbauen möchte, ist es besser sogar mehr zu trinken.

Seitdem ich dabei bin abzunehmen, habe ich mich an große Trinkmengen gewöhnt, es schwankt so zwischen 2,5 und 3,5 l täglich. Es kommt immer darauf an was ich gerade mache und was ich esse.

Die medizinische Notwendigkeit ist oft genug behandelt worden, auch was das Trinken für den Stoffwechsel gerade beim Abnehmen bedeutet, ich schildere nun mal meine eigenen Erfahrungen mit dem Trinken.

Am Anfang war es schwer mich an diese Menge Wasser und Tee zu gewöhnen. Ich mußte andauernd aufs Klo und ich nahm auch in der ersten Zeit etwas zu. Ich denke der Körper mußte sich erst mal daran gewöhnen jetzt plötzlich genügend Wasser zu bekommen. Zuerst haben die ausgetrockneten Strukturen sich vollgesaugt wie die Schwämme, bevor sie darauf vertrauen konnten dass sie nun regelmäßig genügend Flüssigkeit bekommen. Und der Körper war noch nicht gewöhnt diese Flüssigkeit bei sich zu behalten, meine Blase mußte wohl auch erst mal wieder trainiert werden.

Zu Beginn fühlte ich mich aufgeschwemmt und nicht so recht wohl. Das einzig gute war, dass ich immer einen so vollen Magen hatte, dass es mir leicht fiel weniger zu essen. Und diesen Trick wende ich heute immer noch gerne an. Wenn ich etwas Appetit habe, aber es einfach keine Zeit für eine Mahlzeit ist, dann trinke ich erst mal genügend Tee. Oft ist das Naschbedürfnis dann auch schon wieder verschwunden. Ich habe den Verdacht dass mein Körper auf jeden Mangel, auf jedes Bedürfnis mit Hunger reagiert hat und ich muß erst lernen zu unterscheiden ob es Hunger nach Nahrung, oder eben nach Wasser oder nach Bewegung ist. Mein Durstgefühl mußte erst mal trainiert werden.

Aber dann begann ich plötzlich große Mengen an Flüssigkeit zu verlieren, mehr als ich getrunken hatte. Ich verlor Wasser das mich aufgeschwemmt hatte.  Also wirkt es paradoxerweise auch entwässernd, wenn man viel trinkt.

Wenn ich gut in der negativen Energiebilanz bin, abwechslungsreich esse und genügend Sport mache und eine Weile doch nicht abnehme, dann kontrolliere ich mein Trinkverhalten und oft stelle sich fest, dass ich in der letzen Zeit geschludert habe. Kaum trinke ich wieder genug, geht es mit dem Abnehmen weiter.

Außerdem fühle ich mich oft kraftlos, fast depressiv, müde und unwohl, wenn ich nicht genügend Flüssigkeit zu mir nehme. Diese Probleme legen sich sofort, wenn ich wieder ausreichend trinke.

Wenn es mir beim Sport an Ausdauer fehlt, wenn ich kaum Energie habe und mich nur ganz schlecht aufraffen kann, dann hilft es mir oft mal eine Weile etwas mehr zu trinken.

Ich bin ja nun wegen meiner Rückenprobleme in physiotherapeutischer Behandlung und mein Physiotherapeut merkte es mir sofort an, als ich mal im Urlaub eine Woche lang zu wenig getrunken habe. Es scheint sich spürbar auf das Gewebe auszuwirken. Also auch für den Rücken ist es besser genügend zu trinken.

Ich habe immer eine Wasserflasche im Rucksack wenn ich unterwegs bin und hier am Schreibtisch steht immer eine mehr oder weniger volle Tasse mit heißem Kräutertee. Diese Tasse fasst knapp einen halben Liter und ich achte darauf dass ich sie im Laufe des Tages sechs mal leer trinke. So kann ich ganz gut den Überblick über die getrunkene Menge behalten.

Jetzt im Frühjahr werde ich einen Trinkkur mit Birkenblättern machen, um meinen Stoffwechsel in Schwung zu bringen und die Wasserausscheidung anzuregen.

Stichwörter

Abnehmen Abnehmen mit Genuss Abnehmen und Genießen AIQUM dauerhaft abnehmen Diät Energiebilanz Entlastungstag erfolgreich abnehmen Ernährung Ernährungsplan Ernährungsumstellung FDM fettarme Ernährung fettarm kochen Flexible Diätmethode Frühstück Frustfressen Gemüse gesund Gesund abnehmen gesunde Ernährung gesund essen gesund geniessen Heißhunger Hunger kalorienarm Kräuter Kräuterküche Kristallwasser negative Energiebilanz Obst Regelmäßige Mahlzeiten regelmäßig essen richtige Ernährung Rohkost Süßhunger Salat Schokolade Sport Stoffwechsel Stoffwechsel anregen trinken Trostessen Vitamine

Ähnliche Beiträge

Trackback Uri kopieren

http://www.abnehmen-und-ernaehrung.de/allgemein/blog-requendel/ohne-ausreichend-fluessigkeit-keine-abnahme.html/trackback

Kommentare

Sie finden hier 2 Kommentare zu “ohne ausreichend Flüssigkeit, keine Abnahme”

  1. Andrea meinte am 30. Januar 2009 - 10:06 Uhr

    Birkenblätter *merke*, danke für den Hinweis. Warum zum Frühjahr Birkenblätter? Hat das einen besonderen Grund?

    Zum Trinken und vor Allem als Erinnerung an das Trinken kann ich das kostenlose Angebot von @H2Otweet empfehlen. Da bekommt man von Mo-Frei stündlich zwischen 9 und 5 Trinkerinnerungen. Das tolle an diesen Twitter angebot ist, dass man sein Twitteraccount dazu auffordern kann, alle Twittermeldungen per SMS auf das Handy zu schicken. Also muss man nicht zwingend am Rechner sitzen oder gar online sein, um diesen Dienst im Anspruch zu nehmen.

    Naja, seitdem ich mich mit der H2Otweet beschäftige, geht es ziemlich gut mit dem Trinken und es hilft tatsächlich in merhfachen Sinne, sich das Wassertrinken anzugewöhnen.

    ID 195

  2. sonstraal meinte am 2. Februar 2009 - 15:48 Uhr

    Trinken Sie viel Wasser, besonders wenn es heiß ist, und reduzieren Sie süße Getränke und Alkohol, da diese sehr kalorienreich sind.

    mehr tipps gibts auf reisenet.com

    ID 197

Ihr Kommentar

Alle Felder mit Sternchen (*) sind Pflichtfelder. Ihre E-Mail wird nicht veröffentlicht.

[ Alternative für E-Mail: @ = + ]

Feedback für diesen Artikel




top