Abnehmen und Ernährung
gesund Abnehmen durch richtige Ernährung – persönliche Erfahrungen

Manchmal müssen es bestimmte Dinge sein – Der Körper scheint es zu brauchen

12 Aug

Autor: Requendel - Kategorie: Abnehmen ohne Hungern, Blog Requendel, Diät-Tipps, Gesund abnehmen, richtige Ernährung

Heute ist mir mal wieder deutlich geworden, wie genau der Körper doch weiß was er braucht und was er will. Man muß nur wieder lernen darauf zu hören.

Manchmal sind es zwar seltsame Signale die er gibt, aber was unserem Kopf seltsam scheint nur weil „man“ zum Frühstück in der Regel keine gedämpften Zucchini isst, heißt noch lange nicht dass der Körper das nicht wirklich gerne hätte.

Warum also keine gedämpften Zucchini zum Frühstück? Warum kein Müsli zum Mittag und warum kein Abendessen, das nur aus ganz leicht in der Pfanne gewärmten Tomatenstückchen besteht.

Heute bin ich mal wieder erkältet und da sendet der Körper deutlichere Signale als sonst, was er will und was er nicht will. Ich wollte zum Frühstück Eis essen. Na gut, etwas Vanilleeis hat mir nicht geschadet. Das war gut gegen die Halsschmerzen. Etwas später wollte ich dann eine Scheibe Vollkornbrot mit Käse, mittags gab es es ein Müsli mit wenig Körnern und viel Joghurt. Nachmittags war Obst und mein Sojadrink dran und abends habe ich alleine eine große Pfanne voll mit Tomatenstücken gegessen, die mit einer feingehackten Zwiebel in einem Teelöffel Olivenöl angewärmt waren.

Lecker!

Und bekommen ist es mir fantastisch. Mein Mann hat noch Pellkartoffeln und Kräuterquark dazu gegessen und alles war in Ordnung. Ich habe also wesentlich mehr Tomaten als sonst, aber dafür keine Kartoffeln und keinen Quark gegessen. Ich bin sicher dass ich bestimmte Stoffe brauche, die eben in Tomaten zu finden sind.

Langsam übe ich immer mehr auf diese Signale zu hören und mich eben nicht zu scheuen mir ungewöhnliche Dinge zuzubereiten.

Wenn man das mal eine Weile durchhält und zusammenzählt was man dabei so gegessen hat, dann wird man feststellen dass es bestimmt ganz gesunde Dinge waren und dass die Mischung auch recht ausgewogen war.

Dabei ist es aber auch wichtig diese Bedürfnisse von dem Heißhunger auf beispielsweise Schokolade zu unterscheiden, der oft seine Ursache woanders hat. In sich hinein zu lauschen was man jetzt wirklich will damit es einem gut geht ist was anderes als einem Heißhungeranfall nachzugeben. Es fühlt sich auch anders an, man kann es sehr genau unterscheiden.

Wie das geht, habe ich unter anderem im Verhaltensseminar bei Aiqum gelernt.

Stichwörter

Abnehmen Abnehmen mit Genuss Abnehmen und Genießen AIQUM dauerhaft abnehmen Diät Energiebilanz Entlastungstag erfolgreich abnehmen Ernährung Ernährungsplan Ernährungsumstellung FDM fettarme Ernährung fettarm kochen Flexible Diätmethode Frühstück Frustfressen Gemüse gesund Gesund abnehmen gesunde Ernährung gesund essen gesund geniessen Heißhunger Hunger kalorienarm Kräuter Kräuterküche Kristallwasser negative Energiebilanz Obst Regelmäßige Mahlzeiten regelmäßig essen richtige Ernährung Rohkost Süßhunger Salat Schokolade Sport Stoffwechsel Stoffwechsel anregen trinken Trostessen Vitamine

Ähnliche Beiträge

Trackback Uri kopieren

http://www.abnehmen-und-ernaehrung.de/allgemein/blog-requendel/manchmal-muessen-es-bestimmte-dinge-sein-der-koerper-scheint-es-zu-brauchen.html/trackback

Ihr Kommentar

Alle Felder mit Sternchen (*) sind Pflichtfelder. Ihre E-Mail wird nicht veröffentlicht.

[ Alternative für E-Mail: @ = + ]

Feedback für diesen Artikel




top