Magnesiummangel und Übergewicht

Magnesium ist für den Energiestoffwechsel, für den Fettabbau unerlässlich. Gerade in Stresssituationen steigt der Verbrauch enorm und wenn wir uns dann in einer strengen und einseitigen Diät befinden,  führen wir uns noch weniger Magnesium zu als sonst. Es entsteht ein Mangel und dieser Mangel verhindert, unter anderem den Fettabbau. Ein Teufelskreis also.

Magnesiummangel kann außer durch Fehlernährung auch noch durch Magen- und Darmprobleme mit anhaltendem Durchfall, durch Nierenschwäche und vor allem auch durch Alkoholkonsum entstehen.

Magnesium braucht selten in Tablettenform zugeführt zu werden, weil es in unserer täglichen Nahrung häuftig vorkommt, wenn man sich nicht nur von Hamburgern und anderem Junkfood ernährt und sich mit dem Thema Gesundheit auseinandersetzt.

Gute Magnesiumlieferanten sind frisches Blattgemüse und Salat, Nüsse, Hülsenfrüchte, Samen und Vollkorngetreide. Früchte enthalten eher wenig Magnesium, mit Ausnahme von Bananen.

Wer sich also gesund ernährt und die Richtlinien der Deutschen Gesellschaft für Ernährung beachtet, sollet keine Probleme mit Magnesiummangel bekommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>