kleine sättigende Mahlzeiten

Es gibt Zeiten, in denen man meint ständig essen zu müsen.

Ich weiß nicht woran das liegt, vielleicht wenn man gerade mit einem intensiveren Sportprogramm angefangen hat oder wenn man in anderen Umstellungen steckt, vielleicht sind auch die Wechseljahre beteiligt, es ist eigentlich egal. Fakt ist dass man sich hungrig fühlt und längst die zugedachten Kalorien gegessen hat. Auch wenn die Kalorien für diesen Tag großzügig um die 2000 liegen, reicht es an solchen Tagen nicht aus. Sport oder Ablenkung hilft nicht, man hat einfach weiter Hunger.

Wenn man ein Tag von dieser Sorte dazwischen ist, dann ist es nicht so schlimm, dann kann man ruhig mal mehr als sonst essen und braucht kein schlechtes Gefühl dabei zu haben. Im Gegenteil, manchmal ist das genau der Kick, den der Stoffwechsel braucht um richtig in Gang zu kommen.

Zieht sich diese Zeit aber über mehrere Tage hin, dann sollte man sich mal ein Umgehen damit überlegen, damit man sich nicht durch diese Tage quälen muß. Ach ja, ein Sonderfall ist natürlich die Mens. Während dieser Zeit plane ich schon meine Schokoladenration ein.

Also wenn mich ständiger Hunger plagt, dann sorge ich dafür dass ich auch ständig was zu essen habe. Ich teile mein Essen in viele kleine sättigende Snacks und kann dann praktisch den ganzen Tag über essen. Das können Knäckebrotscheiben mit fettarmen Aufstrich sein, das kann ein Stück Obst sein, das kann etwas Rohkost mit Quark sein, man kann solche kleinen Portionen auch ganz gut zum Mitnehmen zubereiten.

Aber wichtig ist es dabei darauf zu achten, dass das was man isst wirklich eine Weile sättigt. Man hat ja wirklich Hunger und nicht nur Appetit oder Naschlust. Wenn ich solche Tage kommen sehe, dann koche ich mir am Morgen eine Portion Naturreis und esse ihn in kleinen Portionen über den Tag verteilt, immer mit anderen Zutaten. Mal mit einer gegrillten Honigbanane, mal mit Paprikastreifen, mal mit etwas Hähnchenbrust und Erbsen etc. Mit Pellkartoffeln geht es genau so gut. Kartoffeln sind sowieso ein Klassiker für mich, in solchen Phasen. Gerade die guten Bioland Kartoffeln schmecken mir als Pellkartoffeln auch so, ohne jegliche Beilage. Sie schmecken von Natur aus so würzig, dass ich auch kein Salz dazu gebrauche. Ich beiße sehr gerne mal einfach so, aus der Hand, in eine Kartoffel. Wer nicht viel Zeit zum Essen vorbereiten hat braucht mit einem Topf voll Pellkartoffeln auch nicht mehr viel zu kochen. Man kann auch die Kartoffeln gut mitnehmen. Lassen Sie Ihre Kollegen doch ruhig gucken, wenn Sie sich eine Kartoffel greifen und ein paar Möhren dazu knabbern und vielleicht einen pikant gewürzten Joghurt dazu löffen (kann man gut in Marmeladengläser abfüllen und mitnehmen wenn man keine geeigneten Plastikbehälter hat).  Das ist eine gute Alternative zu den üblichen Keksen oder Kuchenteilchen.

Mit Kartoffeln oder Vollkornreis komme ich immer gut durch solche Tage, besonders weil man ja nicht ausgerechnet in dieser Zeit an der unteren Grenze der Kalorienzahl zu bleiben braucht sondern seinen Spielraum ruhig mal nach oben hin ausreizen kann. Wenn man nur darauf achtet knapp in der negativen Energiebilanz zu bleiben, ist auf der sicheren Seite was das Abnehmen betrifft und wer sich mit gesunden Snacks über diese Zeiten rettet, lebt auf alle Fälle gesünder als wenn er den Hunger ertragen würde. Ganz abgesehen davon dass sie die Gefahr gebannt ist, einen Heißhungeranfall zu bekommen und sich mit Süßkram voll zu stopfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>