Joghurt hilft beim Abnehmen

Ich bin seit jeher schon ein großer Joghurtfan, egal ob gesund oder nicht.

Natürlich bin ich froh über die vielen guten Eigenschaften von Joghurt. Vieles was so erzählt wird ist sicher einfach nur werbewirksam, aber es stimmt wohl dass im Joghurt viel Magnesium und Calzium steck.

Es geht mir aber beim Joghurt nicht in erster Linie um die Gesundheit, sondern einfach um den Geschmack und um die Möglichkeiten, die Joghurt beim Kochen bietet.

Joghurt pur und fettarm, hat sehr wenig Kalorien, eignet sich also sehr gut als Snack beim Abnehmen. Mit frischen Obst angereichert ist er dann doppelt gesund.

Ich verwende Joghurt gerne zum Verlängern von hellen Soßen, die dadurch sehr viel kalorienärmer werden.

Gerade zum Grillen schmeckt mir fettarmer Joghurt mit Knoblauch, Zitronenschale und etwas Minze als kalorienarme Soße sehr gut.

Die Joghurt-Knoblauch-Mischung ist sehr vielseitig. Ich liebe sie zum Beispiel als Soße zu frisch gekochten und ausgekühlten Blattspinat, oder zu gegrillten Auberginenscheiben. Gerne mag ich auch gegrilltes Hähnchenfleisch mit dieser Joghurtsoße.

Im Sommer sind Joghurtkaltschalen ein Hochgenuß und das türkische Getränk Ayran ist ein sehr erfrischender Snack.

Gerade zum Kochen verwende ich immer mehr Joghurt, man kann mit ihm gut Soßen binden, ich rühre ihn anstelle von Sahne in Suppen und schmore auch mal ein Huhn in Joghurtsoße.

Besonders gelungen werden Bindungen, wenn man Joghurt mit etwas Mehl anrührt und dann vorsichtig in die Flüssigkeit einrührt. Wenn man sie nicht mehr kochen lässt,  gelingt die Bindung gut.

Eine besondere Variante ist der arabische gekochte Joghurt. Mit ihm kann man einfach heiße Soßen herstellen, er setzt sich beim Kochen nicht ab, man verwendet ihn zu Reis- und Fleischgereichten, eigentlich überall da, wo man sonst Sahne verwenden würde und so spart man etliche Kalorien.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>