Hunger um Mitternacht

Manchmal passiert es eben. Man ist den ganzen Tag unterwegs und hat nicht viel Zeit und Ruhe zum Essen. Das heißt man ist tagsüber schon an der unteren Grenze. Noch einmal zur Erinnerung, man soll nie weniger als 1200 Kalorien täglich essen, sonst ist es wahrscheinlich dass man sich in einen Nährstoffmangel bringt und außerdem fährt man so seinen Stoffwechsel ‚runter. Das würde einen Gewichtsstillstand bedeuten.

Selbst 1200 Kalorien sind wenig, an einem aktiven Tag und so ist es wahrscheinlich, dass man am Abend noch Hunger bekommt. 

Wenn man nun noch am Abend unterwegs ist und wenn es sich bis in die Nacht hinein zieht, dann ist es eben noch wahrscheinlicher,  dass man spät am Abend oder auch mitten in der Nacht noch Hunger bekommt.

Keine Panik, wenn man hungrig ist, soll man essen. Also greifen Sie ruhig zu, wenn Ihnen nach einem Mitternächtlichen Imbiss ist. Was für alle Mahlzeiten gilt, gilt auch hier. Achten Sie auf gesunde und fettarme Zutaten. Aber selbst wenn Ihnen nach einem Hamburger oder einem Döner ist, wird es sicherlich Ihre Energiebilanz nicht sprengen. Viel schlimmer wäre es, wenn man hungrig ins Bett gehen würde. Der Stoffwechsel würde in den Sparmodus rutschen und man würde am nächsten Tag mit wahren Heißhunger aufwachen. Dann ist die Gefahr groß, dass es zu Fressanfällen kommt, die man kaum noch kontrollieren kann. Besser ist es wirklich zu essen, sobald man den Hunger spürt, egal wie spät es ist.

Ich erlebe das gerade. Gestern tagsüber habe ich recht wenig gegessen und am Abend war ich noch unterwegs. So gegen 0:30 war ich dann soweit ins Bett zu wollen, aber ich hatte noch Hunger. Also habe ich mir noch eine Schnitte Brot mit Salat und Kochschinken belegt gegönnt, dazu noch ein paar Radieschen gegessen und bin zufrieden und gesättigt eingeschlafen. 

Heute früh spüre ich noch keinen Hunger, die letzte Mahlzeit ist noch nicht lange genug her. Ich warte einfach in Ruhe ab, bis der normale Frühstückshunger kommt und esse erst dann. Vorerst begnüge ich mich mit meiner Tasse Kafffee und einer Kanne Kräutertee.

Das geht allerdings erst, seitdem ich mein normales Hungergefühl wieder spüre. Menschen, die am Anfang der Ernährungsumstellung stehen und noch kein Gespür für wirklichen Hunger haben, richten sich besser die ersten Monate nach einem Essplan und nach regelmäßigen Zeiten.

3 thoughts on “Hunger um Mitternacht

  1. Hen

    Bei mir ist es mit dem spätabendlichen Hunger genau umgekehrt. Wenn ich ihm nachgebe und noch etwas esse, dann habe ich am nächsten morgen umso mehr Hunger. Wenn ich es dagegen schaffe, dem Hunger zu widerstehen, dann ist er am nächsten morgen weg und es dauert bis weit in den Tag nächsten hinein, bis ich tatsächlich wieder Hunger habe.

    Vermutlich ist das späte Essen für mein Unterbewusstes das Signal, sich jetzt wieder hemmungslos der Esslust hingeben zu können, was dann am nächsten Tag fortgeführt werden soll.

    Um mit der eigenen Esslust und dem eigenen Hungergefühl dauerhaft vernünftig umgehen zu können, muss man sich wohl mit der eigenen Psyche beschäftigen, daher gibt es dafür keine allgemeinen Regeln.

  2. Hey Hen,
    ja, das stimmt, es ist absolut notwendig in sich hinein zu lauschen und zu testen was einem am besten bekommt. Deswegen sind für mich solche Dinge wie Diner Canceling etc so sinnlos.
    Eine Sache ist allerdings allgemeingültig denke ich, man soll sich ausreichend ernähren, das heißt nie unter 1200 Kalorien pro Tag kommen, und das möglichst über den Tag verteilt damit der Blutzucker konstant bleibt und man keinen Heißhunger bekommt.
    lg
    Renate

  3. franz

    Hallo ich bekomme regelmäßig zwischen 11 und 1 uhr Nacht Heißhunger trinke dazu auch Wasser
    entweder ich hab schon geschlafen und wache auf um klein das wc zu besuchen und anschließend den Kühlschrank ich verspeise alles was es gibt
    danach lege ich mich ins bett und schlafe wie ein Murmeltier bis zum aufstehen um 5 uhr
    meine frage ist das überhaupt noch gesund
    DANKE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>