Hunger spüren

Im Moment lebe ich ja wieder strenger nach der Energiebilanz, das heißt ich möchte erst mal wieder meinen Tiefststand erreichen und dann weiter abnehmen.

Seitdem ich wieder alles eintrage und ausrechne was ich esse, merke ich dass ich wieder richtigen Hunger spüre. Mir gefällt das gut, denn irgendwie erhöht es den Genuß am Essen. Ein altes Sprichwort sagt, dass Hunger der beste Koch sei. Das stimmt insofern, als dass man gute Lebensmittel mehr zu schätzen weiß. Eine Scheibe selbstgebackenes Vollkornbrot mit einer Aufstrichpaste ist ein Hochgenuß und ich kaue jeden Bissen andächtig. Ich mache mir klar wie viele Nährstoffe in dieser Scheibe Brot stecken und so habe ich viel mehr vom Essen als wenn ich mir einfach so “ ’ne Stulle ‚reinschieben “ würde.

Den Frühstücksmuffeln sei gesagt, dass eben auch Hunger die beste Methode ist, sich an ein Frühstück zu gewöhnen. Wenn man eine relativ geringe Energiebilanz hat, dann ist man nach der Nacht hungrig und die Nährstoffe sind verbraucht, das heißt man braucht ein kräftiges Frühstück um wieder Energie für den Tag zu bekommen. Gleichzeitig schützt der Gedanke daran, dass man ja gleich nach dem Aufstehen etwas Kräftiges zu essen bekommt, davor, am Abend noch zu viel zu essen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>