für Frühstücksmuffel

Mein Mann ist ein echtes Frühstücksmuffel.  Er mag eigentlich erst so ab 11 Uhr was essen und auch dann am liebsten nur Obst.

Wenn er aber früh Termine hat, dann reicht das nicht. Oft ist er gerade dann wenn er Hunger bekommt, unterwegs und hat nicht die Ruhe zum Essen. Dann ist die Gefahr groß dass er sich eben ein schnelles Teilchen kauft oder irgendeine Nascherei.  Das ist nicht gut, das ist nicht gesund, und für Menschen die abnehmen wollen, geradezu fatal.

Jetzt hat er sich seit einiger Zeit angewöhnt immerhin als erstes ein Glas frisch gepressten Orangensaft zu trinken.

Irgendwann bin ich auf die Idee gekommen diesen Saft zur Hälfte mit Sojamilch zu mischen und das Ganze noch mit einer halben Banane zu pürieren. Das ergibt einen schmackhaften etwas dicklichen Drink, der schon ein richtiges kleines Frühstück ist, und auf jeden Fall Energie gibt. Sicher reicht es nicht über den ganzen Vormittag, aber immerhin ist es besser als mit nichts im Magen außer einem Glas Wasser in den Arbeitstag zu starten.

Und dieser Ansatz ist sicher noch ausbaufähig, ich denke da an ein wenig geschroteten gequollenen Hafer, den ich mit mixe, mal sehen wie es wird. Irgendwann hat er sich dann so an ein Frühstück gewöhnt, dass er Müsli isst.

Für alle Menschen, die Probleme mit dem Frühstück haben, könnte das ein Weg sein. Und vor allem für alle Menschen die abnehmen wollen, und den leckeren schnellen Teilchen unterwegs nur schwer widerstehen können, gerade weil sie wegen des fehlenden Frühstücks hungrig sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>