Abnehmen und Ernährung
gesund Abnehmen durch richtige Ernährung – persönliche Erfahrungen

Essen bei Krankheit

15 Sep

Autor: Requendel - Kategorie: Abnehmen ohne Hungern, Blog Requendel, Der Innere Schweinhund, Diät-Tipps, richtige Ernährung

Im Moment fühle ich mich überhaupt nicht wohl. Ich habe einen Bandscheibenvorfall und deswegen habe ich Sportverbot bis meine Therapie fest steht. Zudem nehme ich Medikamente die meinen Körper durcheinander bringen.

Ich bin leicht depressiv, ich fühle mich aufgequollen, lagere Wasser ein und bin sehr dösig. Das Schlimmste ist ein wahrer Heißhunger und genau da muß ich wirklich sehr gut auf mich achten. Ich muß alles zusammen nehmen, was ich im Laufe meiner Ernährungsumstellung gelernt habe und doch esse ich mehr als gewohnt.

Die Kombination ist ungut und macht schlechte Laune, doch habe ich einige Tricks um mit der Situaltion umzugehen und die schlimmsten Klippen zu umschiffen.

Als erstes habe ich mir einen regelmäßigen Ernährungsplan gemacht, den ich streng einhalte.

Zusätzlich esse ich nur wenn ich das was im Plan steht gegessen habe. So schütze ich mich davor gesunde Mahlzeiten gegen fettiges oder süße Junk-Food auszutauschen. Da ich inzwischen nicht mehr so viel essen kann wie früher, fülle ich meinen Bauch eher mit gesunden Sachen.

Zweitens lausche ich genau in mich hinein worauf ich Lust habe und versuche genau das zu bekommen.

Wenn ich das nicht bekomme, gibt es keinen Ersatz, dann habe ich eben Pech gehabt.

Ein Beispiel dazu ist die Lust auf Kuchen mit Schokoguss. Ich habe ihn gerade nicht da und ich habe auch keine Zutaten ihn zu backen. Brot mit Schokocreme ist es nicht, das wäre also kein Ersatz. Wenn ich das essen würde, hätte ich weiter Lust auf Kuchen mit Schokoguß. Eventuell würde ich noch ein Brot essen in der Hoffnung dass es wirkt, aber das tut es nicht. Irgendwann ist mir dann schlecht und ich hasse mich dafür dass ich so viel gegessen habe.

Lieber gucke ich in meinen Vorratsschrank. Dort sehe ich noch ein Stück Kuvertüre Edelbitter. Im Schrank finde ich noch eine Tüte mäßig süße Vollkornkekse. Also schmelze ich ein wenig Kuvertüre und überziehe die Vollkornkekse mit Schokolade. Das hat noch den Vorteil dass ich was zu tun habe und etwas herstellen kann. Genau das tut gut wenn man sich durch Krankheit so ausgebremst fühlt.

Von diesen Keksen esse ich dann zwei oder drei Stück. Dazu gibt es eine gute Tasse Kaffee und die Kekse richte ich mir auf einem schönen Teller an. Ich merke dass die Kekse dem ursprünglich gewünschten Stück Kuchen am nächsten kommen, aber längst nicht so viel Kalorien haben und eben auch verfügbar sind. Vom Brot hätte ich bestimmt drei oder vier Scheiben gegessen und hätte immer noch nach Kuchen gesucht.

Am Abend hatte ich dann Lust auf ein Kilkenny. Das hatten wir auch nicht da. Anderes Bier schon, aber Kilkenny war alle. In den umliegenden Kiosken gibt es kein Kilkenny, also gab es für mich kein Bier. Pech. Vom anderen Bier hätte ich mehr getrunken ohne zufrieden zu sein, vom Wein erst recht. Es ging mir nicht um den Akohol sondern genau um das Kilkenny. Dann verzichte ich lieber als mich mit unzulänglichen Ersatz zufrieden zu geben. Mein Mann bezeichnet das zwar manchmal als zickig, aber das ist mir egal, ich komme gut zurecht so.

Mit diesen beiden Maßnahmen hoffe ich dass ich diese blöde Zeit einigermaßen überstehe, obwohl ich für meinen nächsten Figurtest mit einer beträchtlichen Zunahme rechne.  Es könnte aber schlimmer kommen, noch habe ich mich ganz gut im Griff.

Stichwörter

Abnehmen Abnehmen mit Genuss Abnehmen und Genießen AIQUM dauerhaft abnehmen Diät Energiebilanz Entlastungstag erfolgreich abnehmen Ernährung Ernährungsplan Ernährungsumstellung FDM fettarme Ernährung fettarm kochen Flexible Diätmethode Frühstück Frustfressen Gemüse gesund Gesund abnehmen gesunde Ernährung gesund essen gesund geniessen Heißhunger Hunger kalorienarm Kräuter Kräuterküche Kristallwasser negative Energiebilanz Obst Regelmäßige Mahlzeiten regelmäßig essen richtige Ernährung Rohkost Süßhunger Salat Schokolade Sport Stoffwechsel Stoffwechsel anregen trinken Trostessen Vitamine

Ähnliche Beiträge

Trackback Uri kopieren

http://www.abnehmen-und-ernaehrung.de/allgemein/blog-requendel/essen-bei-krankheit.html/trackback

Ihr Kommentar

Alle Felder mit Sternchen (*) sind Pflichtfelder. Ihre E-Mail wird nicht veröffentlicht.

[ Alternative für E-Mail: @ = + ]

Feedback für diesen Artikel




top