ein ganzes Stück Kuchen oder nur etwas Geschmack?

Im Moment bin ich wieder dabei in mich zu gehen und mir klar zu machen was ich jetzt eigentlich wirklich essen will.

Oft habe ich einen bestimmten Geschmack im Sinn und esse dann das Gericht das diesen Geschmack bietet. Jetzt habe ich mich gefragt ob ich icht den Geschmack von dem Gericht trennen kann, wenn ich wirklich nur diesen Hauch auf der Zunge haben will.

Mit Käsekuchen ist es mir gelungen. Ich hatte plötzlich den Geschmack der Füllung auf der Zunge und habe schon Pläne gemacht einen Käsekuchen zu backen. Aber der wäre schnell gegessen worden und hätte, gerade durch den Mürbeteig, viele Kalorien gebracht.

Also habe ich mal nachgespürt was es nun eigentlich ist. Muß es das ganze Stück sein? Will die die Struktur der Füllung am Gaumen zuerdrücken? Will ich den knusprigen Mürbeteigboden kauen und den Unterschied de Struktur zur cremigen Füllung genießen? Will ich ein leckeres großes Kuchenstück auf dem Teller haben?

Nein, das war es eigentlich nicht. Etwas Teig wäre nicht schlecht aber kein Zwang. Das wonach mir wirklich war,  war der Geschmack der Käsefüllung.

Und den Geschmack habe ich auch kalorienärmer hin bekommen.

Ich habe Magerjoghurt genommen und ihn etwas abtropfen lassen damit er etwas fester wird. Dann habe ich ihn mit abgeriebener Zitronenschale und Bourbon-Vanillepulver gewürzt und mit Stevia gesüßt.

Der Geschmack ähnelte wirklich dem des Käsekuchens, so dass es für mich ausreichte um meine Lust auf Käsekuchen zu stillen.

So bin ich doch wesentlich einfacher und kalorienärmer dabei weg gekommen.

Mit Kartoffelchips geht es mir ähnlich. Wenn ich merke dass es mir nicht unbedingt um die Chips selbst, sondern nur um den Geschmack der Würze geht, dann mische ich mir aus Paprika, Pfeffer etc eine Würzmischund die einigermaßen passt und manchmal reicht es mir, wenn ich ab und zu mit dem Finger in diese Mischung dippe und ablecke. Manchmal koche ich mir auch eine Kartoffel fast gar, schneide sie in dünne Stäbe und trockne sie im Ofen gar. Das schmeckt ganz prima, wenn man sie in die Würzmischung stippt und es hat wesentlich weniger Kalorien aus es Chips haben.

Es lohnt sich also immer sich zu fragen, ob man das Ganze will oder ob es einem nur um Teile oder den Geschmack geht.

Mit etwas Fantasie kann man sich selbst sehr kalorienarmen Ersatz kreieren, der auch noch gut schmeckt und das ursprüngliche Gelüst stillt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>