die Tage zwischen Sylvester und Weihnachten

Im Moment höre ich von allen Seien wie über die Weihnachtsschlemmerei und über die Süßigkeiten und die darin enthaltenen Kalorien gejammert wird…und gleichzeitig wird gekauft und gegessen was das Zeug hält.

Im Bus habe ich zwei Frauen beobachtet die das Thema Abnehmen hatten. Sie haben alle gängigen Diäten verglichen, von ihren Erfahrungen erzählt und es kam immer wieder auf das Gleiche hinaus.

Zuerst haben sie gut abgenommmen, aber dann kamen die Kilos ganz schnell wieder. Woran lag das? Immer an der Gleichen Sache.

Eine Diät funktioniert nur solange man sie auch durchhält  und da jede Diät zu kompliziert oder zu einseitig ist, hält man diese Diät nicht für immer durch und der Frust ist vorprogrammiert.

Die beiden Frauen hatten Tüten mit Lebkuchenherzen auf dem Schoß liegen und bedienten sich während des gesamten Gesprächs aus diesen Tüten. Sie jammerte über die vielen Kalorien, aber sie schoben sich ein  Herz nach dem anderen in den Mund.

Das Schönte war dann ja noch, dass sie ihr Übergewicht auf die Weihnachtszeit schieben und auf die vielen Festessen.

Mir fiel dazu der stimmige Spruch ein:

Dick machen einen nicht die Tage zwischen Weihnachten und Sylvester, sondern die Tage zwischen Sylvester und Weihnachten.

In diesem Sinne genießen wir doch eine schöne Weihnachtszeit auch mit gutem Essen bei dem wir mal nicht ganz so streng auf die Kalorien zu achten brauchen. Dann arbeiten wir weiter an der Ernährungsumstellung und an einer gesunderen Lebensweise, denn nur das hilft uns dabei schlank zu werden und schlank zu bleiben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>