Abnehmen und Ernährung
gesund Abnehmen durch richtige Ernährung – persönliche Erfahrungen

Die richtige Nahrung mit allen Sinnen auswählen

25 Apr

Autor: Requendel - Kategorie: Blog Requendel, gesunde Ernährung

Ich plädiere jetzt nicht dafür zum Insticto werden, aber ich habe gute Erfahrungen damit gemacht alle Sinne einzusetzen, wenn man die Auswahl trifft was man essen möchte.

Ich habe ja gerade knapp zwei Wochen hinter mir in denen ich alleine bin zuhause, also mal meinen Alltag auf den Kopf stellen konnte und das eine oder andere ausprobiert habe. Jeden Tag stellte sich natürlich von Neuem die Frage was ich essen will. Zur Zeit habe ich wenig Lust zum Kochen, so ergaben sich eine Reihe von sehr einfachen und schnell zuzubereitenden, oft kalten Gerichten. Klar der Rahmen, vor allem der finanzielle, war abgesteckt, meine Auswahl also eingeschränkt. Und doch habe ich mal bewusst in den Tag hinein gelebt und versucht genau heraus zu finden was ich jetzt essen möchte. Ich wollte mal sehen wie meine Gelüste sind, ob ich nur Lust auf Ungesundes habe oder ob ich auf gesunde Dinge Lust habe. Die Überraschung war groß, ich habe keine einzige Süßigkeit gegessen. Kein Stück Schokolade, keinen Keks und kein Eis. Das hat mich wirklich verwundert. Erlaubt hatte ich es mir, Verbote passen nicht zum Aiqum-Konzept. Zur Zeit ist der Appetit auf Brot nicht einmal so ausgeprägt. Ich bin sehr einweißorientiert. Ob das am Sport im Studio liegt und an der permanenten Eiweiß-Ermahnung die man dort bekommt?? Keine Ahnung. Auf jeden Fall merke ich dass mir die Kombination von Obst und/oder Gemüse und Eiweiß gut gefällt, besonders in Form von Soja-Produkten.

In unserem Alltag plane ich öfter mal für eine ganze Woche vor, das mache ich zwar sehr bewusst und versuche auch unsere Wünsche abzudecken, aber ich weiß ja oft am Montag nicht worauf ich am Donnerstag Lust habe…Lust habe? Ich vermute eher dass es nicht nur Lust sondern echte Bedürfnisse sind, die sich da melden.

Sonst könnte ich mir nicht erklären warum ich plötzlich so gierig nach Eiweiß werde oder warum ich unbedingt Bananen brauche. Das sind Phasen die sind eine Weile intensiv da und dann gehen sie und irgend etwas anderes kommt.

Es lohnt sich also sich hin zu setzen und eine Weile intensiv in sich hinein zu lauschen was man jetzt eigentlich essen möchte. Meist sind es nicht so exotische und unterschiedliche Dinge, meist stellt man fest dass es eine recht überschaubare Liste ist aus der man auswählt. Deswegen ist es auch nicht zu teuer oder kompliziert eine Auswahl an Zutaten im Haus zu haben um spontan etwas zubereiten zu können.

Nehmen Sie sich Zeit für den Einkauf. Setzen Sie ihre Nase ein, gehen sie durch den Laden und lassen den Anblick der Ware auf sich wirken. Sieht es ansprechend aus? Fühlt es sich gut an? Riecht es gut? Stellen Sie sich zuhause vor den Kühlschrank und lassen Sie den Inhalt auf sich wirken. Verlockt es Sie zum Kochen? Gibt es noch ein paar Möhren im Gemüsefach die zum Knabbern einladen? Schauen Sie ihre anderen Vorräte durch. Sind sie appetitlich und würden Sie jederzeit gerne etwas davon essen?

Ich weiß, das alles ist nicht immer machbar, gerade wenn man eine Familie und wenig Zeit hat. Aber das eine oder andere Mal einfach der Nase nach zu essen, ist bestimmt möglich und tut nur gut. Oft ist man ganz erstaunt darüber, auf welche Dinge man so viel Hunger hat. Mit Kindern könnte man sogar ein Spiel machen. Eine Bekannte, die praktischerweise in eiem Bio-Laden arbeitet, lässt regelmäßig ihren 8 jährigen Sohn auswählen was er essen möchte. Die Zusammenstellung der Zutaten ist manchmal etwas merkwürdig, aber irgend etwas kommt immer dabei heraus und das was der Junge ausgewählt hat, das isst er dann auch ganz bestimmt. Besonders wenn er auch bei der Zubereitung bestimmen durfte wie es gemacht wird. Wenn die Mutter dran ist mit Auswählen, gilt die Regel, dass wenigstens probiert wird und bei Nichtgefallen gibt es Brot oder Obst, aber es wird nicht noch mal extra was gekocht.

So lernt der Junge auch gleich sich Zeit dass Essen und Kochen mehr ist als einfach eine Packung auf zu machen und in die Mikrowelle zu schieben. Ach ja, mal am Rande erwähnt, auch im Bio-Laden gibt es jede Menge Fast-Food, der Einkauf dort garantiert nicht die gesundere Ernährung. Auch oder gerade im Bio-Laden sollte man sich viel Zeit nehmen und sorgfältig auswählen.

Stichwörter

Abnehmen Abnehmen mit Genuss Abnehmen und Genießen AIQUM dauerhaft abnehmen Diät Energiebilanz Entlastungstag erfolgreich abnehmen Ernährung Ernährungsplan Ernährungsumstellung FDM fettarme Ernährung fettarm kochen Flexible Diätmethode Frühstück Frustfressen Gemüse gesund Gesund abnehmen gesunde Ernährung gesund essen gesund geniessen Heißhunger Hunger kalorienarm Kräuter Kräuterküche Kristallwasser negative Energiebilanz Obst Regelmäßige Mahlzeiten regelmäßig essen richtige Ernährung Rohkost Süßhunger Salat Schokolade Sport Stoffwechsel Stoffwechsel anregen trinken Trostessen Vitamine

Ähnliche Beiträge

Trackback Uri kopieren

http://www.abnehmen-und-ernaehrung.de/allgemein/blog-requendel/die-richtige-nahrung-mit-allen-sinnen-auswaehlen.html/trackback

Ihr Kommentar

Alle Felder mit Sternchen (*) sind Pflichtfelder. Ihre E-Mail wird nicht veröffentlicht.

[ Alternative für E-Mail: @ = + ]

Feedback für diesen Artikel




top