Abnehmen und Ernährung
gesund Abnehmen durch richtige Ernährung – persönliche Erfahrungen

Der Teller muß nicht leer gegessen werden

03 Jul

Autor: Requendel - Kategorie: Abnehmen Tipps, Blog Requendel, richtige Ernährung

Wer abnimmt hat oft Probleme damit die richtige Portion für sich ein zu schätzen. Beginnt man damit Kalorien zu zählen kommt oft der Schock wieviel Kalorien die Portion hat, die man sonst immer gegessen hat. Nur soviel zu essen bis man satt ist, muß erst gelernt werden. Oft sind wir dazu erzogen worden den Teller leer zu essen. Was man sich auf den Teller lud, sollte auch auf gegessen werden. Manchmal kamen dann noch Drohungen wie: „Sonst gibt es keinen Pudding“ um der Erziehung Nachdruck zu verleihen.

Die eine Seite davon sehe ich ja ein. Nahrung ist kostbar und sollte nicht verschwendet werden. Man lernt auch besser einzuschätzen wie viel man essen will. An großen Familientischen ist das auch notwendig um eventuellen Futterneid unter Geschwistern vorzubeugen. Nahrung weg zu werfen ist kein schönes Gefühl. Aber es ist allemal besser die Nahrung im Müll oder auf dem Kompost zu entsorgen, als dafür seinen eigenen Körper zu missbrauchen.

Oft höre ich von Müttern und Hausfrauen die Aussage, dass sie sich wie der Staubsauger der Familie vorkommen, weil sie nach dem Essen alle Teller leer essen und auch die Töpfe noch auskratzen. Was steckt dahinter?

Der Widerwillen Nahrung weg zu werfen? Man ist anders erzogen worden aber inzwischen ist man erwachsen und kann diese Dinge überdenken und neu bewerten. Geldverschwendung? Dann hilft ein genauer Einkaufszettel und die Waage um die gekochte Menge richtig einzuschäzten. Die Kinder im Hungergebieten haben auch nicht mehr davon wenn man sich die Reste noch in den schon übervollen Bauch füllt.

Stress bei der Mahlzeit wenn Kinder unruhig und mäkelig sind, wenn Streit ausbricht und der Ehekrach kaum noch unterdrückt werden kann. Man ißt automatisch, schmeckt kaum was und fühlt sich auch nicht gesättigt. Nach der Mahlzeit, wenn die Bande abgefüttert ist, dann wird der aufgestaute Stress mit Resten aus den Töpfen hinuntergefressen. Die Reste, die man in Ruhe isst, tragen oft zur Entspannung bei. Da wäre eine gute Lösung bei Tisch wirklich nur eine Kleinigkeit, einen Salat oder ähnliches zu essen und dann nachher, wenn Ruhe ist, seine eigene Mahlzeit zu sich zu nehmen. Sonst passiert es leicht dass man regelmäßig zwei vollständige Mahlzeiten hat.

Es schmeckt einfach so gut und man will noch mehr? Dann hilft es gut mal diesen Nachschlag, die zwei Kartoffeln mit der Kelle Soße, die paar Nudeln, das bisschen Reis das man jetzt gerne noch essen würde obwohl man satt ist, abzuwiegen und auszurechnen wie viele Kalorien in so einer kleinen Portion stecken. Wenn man das jetzt über die Woche hochrechnet, merkt man schnell wie diese „nur noch etwas davon Portionen“ sich zu einer gewaltigen Kalorienbombe aufsummiert haben.

Der Teller muß nicht aufgegessen werden, egal was die Erziehung, die Sparsamkeit, die Tatsache dass es hungernde Menschen gibt, das gute Beispiel für die Kinder, einem einflüstern. Die Welt bricht nicht zusammen wenn Reste auf dem Teller bleiben und diese Reste sollten in den Mülleimer wandern und nicht in den Mund.

Stichwörter

Abnehmen Abnehmen mit Genuss Abnehmen und Genießen AIQUM dauerhaft abnehmen Diät Energiebilanz Entlastungstag erfolgreich abnehmen Ernährung Ernährungsplan Ernährungsumstellung FDM fettarme Ernährung fettarm kochen Flexible Diätmethode Frühstück Frustfressen Gemüse gesund Gesund abnehmen gesunde Ernährung gesund essen gesund geniessen Heißhunger Hunger kalorienarm Kräuter Kräuterküche Kristallwasser negative Energiebilanz Obst Regelmäßige Mahlzeiten regelmäßig essen richtige Ernährung Rohkost Süßhunger Salat Schokolade Sport Stoffwechsel Stoffwechsel anregen trinken Trostessen Vitamine

Ähnliche Beiträge

Trackback Uri kopieren

http://www.abnehmen-und-ernaehrung.de/allgemein/blog-requendel/der-teller-muss-nicht-leer-gegessen-werden.html/trackback

Ihr Kommentar

Alle Felder mit Sternchen (*) sind Pflichtfelder. Ihre E-Mail wird nicht veröffentlicht.

[ Alternative für E-Mail: @ = + ]

Feedback für diesen Artikel




top