Avocado

Heute lachte mich im Geschäft eine große und vollreife Avocado an, und ich konnte und wollte ihr nicht widerstehen.

Heute mittag gibt es bei mir also einen Avocadosalat mit Knäckebrot.

Avocados haben ja bei uns Abnehmwilligen ja keinen so guten Ruf, dabei wird der relativ hohe Fettgehalt von ca 30 Prozent durch die anderen wertvollen Inhaltstoffe ausgeglichen.

Wenn man sie, wie es eigentlich für jedes Nahrungsmittel gilt, in richtigen Mengen und nicht allzu oft isst, kann man von den guten Inhaltstoffen profitieren ohne das Abnehmen zu gefährden.

  • Das Fett der Avocado besteht aus wertvollen ungesättigten Fettsäuren und zählt so zu den gesunden und notwendigen Fetten. Sie helfen dabei den Cholesterinspiegel zu regulieren.
  • Mit Hilfe der Fette werden die in Avocados reichlich enthaltenen Vitamine A, D, E und K vom Körper aufgenommen. 
  • Die Avocado hat einen hohen Gehalt an essenziellen Aminosäuren, außerdem enthalten sie einen hohen Anteil komplexer Kohlenhydrate, was den Insulinspiegel konstant hält und was sie besonders für Diabetiker so wertvoll macht.
  • Avocados haben einen hohen Gehalt an Kalium, Magnesium, Calzium und Eisen
  • Neben den schon erwähnten fettlöslichen Vitaminen enthalten Avokados auch reichlich  B-Vitamine und Vitamin A und C.
  • Avocados gelten aufgrund ihrer speziellen Kohlenhydratkombination als konzentrationsfördernd, nervenstärkend und wegen des Tryptophangehalts als schlaffördern und beruhigend.

Bei so viel beballter Gesundheit werde ich diese leckere Frucht sicher öfter mal in meinen Ernährungsplan einbauen.

One thought on “Avocado

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>