Auberginen in der schlanken Küche

Auberginen gehören fest zur sommerlichen und mediterranen Küche.  Sie sind kalorienarm, preiswert und vielseitig verwendbar.

Sie ist zudem reich an Kalium und Folsäure.

Sie haben in der kalorienarmen Küche aber doch keinen so guten Ruf, weil man immer die von fett triefenden, im Ölbad gegarten Auberginenscheiben vor sich hat.

Dabei kann man diese Früchte sehr schmackhaft und fast fettfrei zubereiten.

In einem italieneischen Gemüsekochbuch bekam ich den Tipp,  die Auberginenscheiben einfach ganz pur, in dicken Scheiben auf den Grill zu legen und das Ergebnis hat mich überzeugt. Sie wurden wunderbar gar und durch den Holzkohlerauch sehr würzig. Dazu esse ich dann eine leichte Joghurtsoße und fertig ist ein köstliches mediterranes Sommeressen.

Wer nicht auf Öl und Gewürze verzichten will, kann eine Olivenöl-Kräutermischung herstellen und die Scheiben vor dem Grillen damit dünn bestreichen. Auch hier hält sich der Ölverbrauch in Grenzen.

Eine gute Möglichkeit um den vollen Auberginengeschmack genießen zu können ist es auch, die ganze Frucht mit der Gabel rundherum einzustechen und bei guter Hitze im Backofen zu garen. Einfach so auf dem Rost, ganz ohne Fett.

Das gare Püree, das man dann aus der Schale kratzen kann, ist vielseigig verwendbar. Man kann es hinterher mit einer wohl bemessenen Dosis Olivenöl versetzten und erhält so einen köstlichen Brotaufstrich.  Das hat noch einen zusätzlichen Vorteil dass das Öl nicht mit erhitzt wird und so seine wertvollen Inhaltstoffe erhält.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>