Auberginen – gesund und kalorienarm

Auberginen habe einen etwas zwiespältigen Ruf. Man kennt sie oft nur gebraten und in Öl eingelegt. Köstlich aber sehr kalorienreich.

Von Menschen die auf ihre Kalorien achten, werden sie häufig gemieden.

Dabei haben die Früchte so viel zu bieten:

  • Sie sind sehr kalorienarm.
  • Die Bitterstoffe regen die Verdauung an, wirken entkrampfend und entspannend.
  • Viele Vitamine stecken besonders in der Schale, Auberginen sollen daher nie geschält werden.
  • Sie hat viele lösliche Ballaststoffe.
  • Die Aubergine ist reich an bioaktiven Substanzen, die zum Beispiel Entzündungen hemmen und Arthritis heilen helfen. Auberginen werden auch in der Kosmetik zur Hautklärung verwendet.

Selbst wenn man die Aubergine in reichlich Öl brät, kann man hinterher das meiste Öl wieder heraus drücken, indem man sie zwischen dicken Lagen Haushaltspapier entfettet.

Meine liebste Garmethode ist allerdings das Grillen oder Backen, das ganz ohne Fett auskommt.

Auberginenscheiben ohne alles, oder nur ganz dünn mit Öl eingepinselt, schmecken köstlich, wenn sie gegrillt werden. Das rauchige Aroma verträgt sich wunderbar mit dem Geschmack der Aubergine.

Gerne esse ich sie aber auch im Ganzen gegart, aus dem Backofen. Dazu steche ich die ganze Frucht mehrfach mit der Gabel ein und backe sie im heißen Ofen, bis sie weich und gar ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>