Adventszeit – Aromaöle helfen gegen Naschlust

Jetzt beginnt für viele die Jahreszeit, in der sie um ihre Figur bangen. Die Weihnachtsfeiern gehen los, die leckeren Gerüche auf den Weihnachtsmärkten locken und bei dem Wetter ist einem nach gemütlichen Kaffeerunden mit Keksen und Stollen. In den Läden locken die Stände mit Süßkram und wer denkt nicht an schöne Stunden in der Kindheit zurück, in denen es nach einem Tag im Schnee heißen Kakao und Plätzchen gab.

Für die meisten sind die Weihnachtsköstlichkeiten mit Erinnerungen an behagliche Stunden, schöne Gefühle und Geborgenheit verbunden und der Duft von Tannen und Gewürzen bringt uns einen Abglanz dieser Gefühle zurück.

Ich ibn mal in mich gegangen und habe mir überlegt, was für mich eigentlich das Besondere an dieser Zeit ist und mit was ich mir genau diese behaglichen Gefühle herbei führen kann. Seitdem ich alleine wohne habe ich ja freie Hand und kann neue Wege gehen. Niemand überredet mich zum Backen, niemand besteht auf nachmittägliche Teerunden.

Ich bin dahinter gekommen, dass für mich der Duft sehr wichtig ist. Oft reicht es mir die Kekse im Raum stehen zu haben, die Vanille, den Zimt, die Nelken, die Zitrusaromen zu riechen und schon geht es mir besser. Dazu muß ich das Plätzchen nicht essen…und wieso überhaupt Plätzchen backen wenn ich sie eigentlich überhaupt nciht essen will? Schnelle Kohlenhydrate und Diät paßt nicht zusammen, bei komplexen KH verhält es sich anders! Ich werde in diesem Jahr die Weihnachtsbackerei drastisch einschränken, eine Aktion mit meinen Lieblingsplätzchen ist geplant und das auch hauptsächlich für Freunde zum Mitbringen.

Aber den Duft will ich hier in der Wohnung nicht missen, deswegen werde ich mir einige typische Aromaöle kaufen und meine Duftlampen damit füllen. Orange ist ein absolut wichtiger Duft, der darf nicht fehlen. Vor allem in der Kombination mit Zimt. Nelken gehören für mich auch dazu und natürlich Nadelholzduft und Bienenwachs. Zweige und Kerzen hole ich mir so in die Wohnung aber die anderen Düfte werde ich mir in die Lampen füllen und so langsam austesten was mir am besten gefällt.

Darauf zu achten was einem wirklich wichtig ist, ist überhaupt ein wichtiger Punkt. Oft reicht es nämlich tatsächlich sich bestimmte Düfte zu gönnen, man muß es nicht immer gleich essen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>