Übergewicht – ein internationales Problem

Mehr und mehr häufen sich die Meldungen das immer mehr dissertation work Menschen an Übergewicht leiden. Also in der westlichen Welt, wo wir in einem relativen Überfluss leben. Es gibt genügend Länder in denen das Problem eher Unterernährung ist. Einer meiner grossen Träume ist, zu erleben, dass sich dieses Problem einmal löst. Das jeder mensch ausreichend zu essen hat, und sich gesund und ausgewogen ernähren kann.

Am Hunger in der Welt kann ich nichts ändern, aber ich kann in meinem persönlichen Bereich dafür sorgen, dass mit Nahrung verantwortungsvoll umgegangen wird. Das zu lernen war und ist AIQUM mir eine grosse Hilfe. Daher bin ich sehr froh, dass es nun AIQUM UK gibt, damit auch für englischsprachige Menschen mit Übergewicht zu erreichen ist. Dort und ab Januar 2011 bietet AIQUM neben den fettarmen Diätplänen ebenfalls kohlenhydratarme Diätpläne und bietet hierzu Tausende gesunde, kohlenhydratarme Rezepte an!

KA-Rit

About Karin

Ich bin 50 Jahre alt, verheiratet, Beruf: Hexe und Künstlerin was beides zusammengehört. Seit Februar 07 bin ich bei AIQUM um mein Übergewicht endgültig weg zu kriegen und habe in dieser Zeit 16 kg abgenommen, so um und bei. :-)
PS: Nach einem Jahr Pause bin ich wieder voll in das Programm eingestiegen seit dem 13.11.2009

3 thoughts on “Übergewicht – ein internationales Problem

  1. Das wünschen wir uns alle: ein bewusster Umgang mit den Nahrungsmitteln. Wir alle haben das Maß verloren, einerseits sind wir alle überernährt, andererseits werden Unmengen von Tonnen Lebensmitteln sinnlos entsorgt. Ob dieses Ungleichgewicht jemals zu ändern ist, wage ich zu bezweifeln. Bewusst essen und genießen, das sind wichtige Eigenschaften wie wir uns wieder aneignen sollten.

  2. Wenn wir alle mit den Nahrungsmitteln bewußt umgehen, hätten wir sicher auch keine Gewichtsprobleme und der Hunger in der Welt wäre auch in den Griff zu kriegen.

  3. Ja, ich denke ein bewusster Umgang mit unseren Nahrungsmitteln lindert unserer Zivilisationsprobleme erheblich. Der Hunger in der Welt muss nicht sein, und unsere Übergewichtsprobleme sind das Ergebnis unbedenklichen Umgangs mit unseren Ressourcen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>