Schlank mit abwechselungsreicher Getreideküche

Gerade wenn mensch nicht einfach munter darauf losfuttern darf, ist es wichtig die tägliche Nahrung so abwechselungsreich wie möglich zu gestalten. Hier für lohnt es sich schon mal zu sehen, was es für Getreidesorten gibt. Einige wundervolle, schon sehr alte Sorten, die lange Zeit in Vergessenheit geraten sind, erleben zur Zeit eine Renaissance.

Dinkel ist ja schon seit einiger Zeit wieder, gerade in Bio-Bäckereien wieder zu finden. Kamut und Quinoa ebenfalls. So langsam taucht auch der Emmer wieder aus seiner Versenkung auf. Dieses Getreide ist in der türkischen und toskanischen Küche immer recht präsent gewesen, hatte aber hier ein wenig an Wichtigkeit verloren. In der Zeitschrift „So isst Italien“ fand ich ein sehr schönes Rezept für einen Kürbis-Emmer-Salat, welches ich ein wenig modifiziert habe um es unserem häuslichen Geschmack anzupassen.

Getreidegerichte lassen sich recht fettarm zubereiten und machen sehr satt. Also eine Bereicherung für jede Ernährungsumstellung. Es handelt sich um eine fettarme und keine kohlenhydratarme Ernährung!

KA-Rit

About Karin

Ich bin 50 Jahre alt, verheiratet, Beruf: Hexe und Künstlerin was beides zusammengehört. Seit Februar 07 bin ich bei AIQUM um mein Übergewicht endgültig weg zu kriegen und habe in dieser Zeit 16 kg abgenommen, so um und bei. :-)
PS: Nach einem Jahr Pause bin ich wieder voll in das Programm eingestiegen seit dem 13.11.2009

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>