Leichte Küche – kleine Mahlzeiten

In meiner Kindheit gab es drei Mahlzeiten am Tag. Da mein Vater Handwerker war, und auch schwer arbeitete, wir dazu auf dem Lande lebten, und es auch reichlich kräftezehrende Arbeiten um Haus und Hof gab, fielen die Portionen der Mahlzeiten relativ gross aus. Da wird auch selber schlachteten war die Küche meiner Mutter entsprechend deftig. Klassiker der Region Schleswig -Holstein standen da gerne mal auf dem Plan. So auch die von mir gehassten Birnen-Bohnen und Speck. Kann ich heute noch nicht riechen. Andere Gerichte wieder liebe ich immer noch. Grünkohl, Erbsensuppe, oder auch Schnüsch stehen gerne mal hier auf dem Plan. Allerdings wurden diese Leckerschmecker im Laufe der Zeit deutlich entfettet.

Auch wenn ich mich an die entfetteten Variationen schnell gewöhnt hatte, so sehr, dass ich heute nicht mehr die traditionelle Form mag, hatte und habe ich die größten Schwierigkeiten mit der Portionsgrösse.

Mittlerweile esse ich 5 x am Tag, und immer habe ich noch die Tendenz mir zuviel aufzutun. Aber ich arbeiten dran.

KA-Rit

About Karin

Ich bin 50 Jahre alt, verheiratet, Beruf: Hexe und Künstlerin was beides zusammengehört. Seit Februar 07 bin ich bei AIQUM um mein Übergewicht endgültig weg zu kriegen und habe in dieser Zeit 16 kg abgenommen, so um und bei. :-)
PS: Nach einem Jahr Pause bin ich wieder voll in das Programm eingestiegen seit dem 13.11.2009

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>